in Kooperation mit
Airbus
7 Bilder

Meeresschildkröte pendelt nach Hawaii

ANAs dritte A380 rollt aus der Halle

Nach dreiwöchigen Lackierarbeiten ist in Hamburg der dritte und letzte Airbus A380-800 für die japanische Fluggesellschaft ANA aus der Lackierhalle gerollt. Nach Blau und Grün ist diesmal eine Farbgebung in Orange an der Reihe.

Airbus stellte die Lackierung der jüngsten A380, Übergangsregistrierung F-WWAL, in der vergangenen Woche fertig. Sie wirbt, wie ihre beiden ANA-Schwestern, als „Flying Honu“ für den Schutz der hawaiianischen Meeresschildkröte.

Das Flugzeug mit der Werknummer MSN266 wird ab Juli als JA383A im Verkehr zwischen Tokio-Narita und Honolulu eingesetzt. Dann erhöht ANA ihre Frequenz auf dieser Route von 10 auf 14 wöchentliche Flüge.

Laut Airbus hat die weltweite A380-Flotte seit 2007 über 300 Millionen Passagiere befördert. Täglich starten A380 zu über 330 Linienflügen auf 150 Routen. Weltweit 400 Flughäfen gelten als A380-kompatibel.

Zur Startseite