in Kooperation mit
8 Bilder

Mobile Geräte in Cockpit und Kabine

LATAM Airlines Group stattet Flugpersonal mit Tablets aus

Die lateinamerikanische LATAM Airlines Group führt Tablets für Piloten und Flugbegleiter ein. Das soll den Flugbetrieb vereinfachen - und CO2-Emissionen senken.

Die LATAM Airlines Group stattet ihre Piloten und das gesamte Flugpersonal mit Tablets aus, um den Flugbetrieb und den Service an Bord zu verbessern. Die mobilen Geräte sollen an Bord von mehr als 300 Flugzeugen genutzt werden, die Implementierung soll bis zum ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein.

Insgesamt sollen 3000 Tablets an die Mitarbeiter der lateinamerikanischen Airline-Gruppe vergeben werden. Tausend Tablets gehen direkt an die Piloten und beinhalten spezielle Anwendungen fürs Cockpit. Sie liefern Navigationskarten, Handbücher sowie Flugscheine und ersetzen die Mitnahme von weiteren Computern und Dokumenten in Papierform.

Weitere 2000 Tablets werden dem Flugbegleitpersonal zur Verfügung gestellt. Sie enthalten beispielsweise aktualisierte Flugdaten und interaktive Sitzpläne mit Informationen zu den Fluggästen und Vielfliegern an Bord. 

Der Einsatz der Tablets soll den Papierverbrauch um rund 100.000 Blatt Papier pro Monat senken. Gleichzeitig wird die Datenverarbeitungszeit durch verbesserte Rechenleistung verkürzt. Nach Angaben der LATAM Airlines Group führt das zu einer Reduzierung des Flugzeuggewichts und verringert die CO2-Emission um bis zu 3000 Tonnen pro Jahr. 

Zur Startseite