in Kooperation mit
30 Bilder

Neue "Blue Bird"-Lackierung

Neue Farben für Kuweit Airways

Bei der Übernahme ihrer neuesten Boeing 777-300ER in Everett hat Kuweit Airways am Sonntag eine neue Lackierung vorgestellt, die intern nach dem Namen des Vogels "Blue Bird" (Hüttensänger) benannt ist.

Die erste Boeing 777-300ER der Fluggesellschaft, Registrierung 9K-AOC, rollte am Sonntag in Dreiklassenausführung bei einer Feier aus der Halle in Everett. Kuwait Airways hatte Ende 2014 zehn Flugzeuge dieses Musters bestellt. Sie werden bis Jahresende 2017 ausgeliefert.

Der Rumpf trägt nun auf der Vorderseite große "Kuweit"-Schriftzüge in lateinischer und arabischer Schrift. Auf der Seitenflosse befindet sich der zum monumentalen Ornament vergrößerte Logo-Vogel der Airline. Die Fluggesellschaft möchte dadurch wieder stärker als große Nahost-Airline wahrgenommen werden. Die nächsten Flugzeugmuster, die das neue Erscheinungsbild erhalten, sind die A350-900 (10 bestellt) und die A330neo (15 bestellt ) der Airline. Boeing hat nach bereits 1585 gebauten Boeing 777 noch 163 Boeing 777 in den festen Auftragsbüchern.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge