in Kooperation mit

Neue Niedrigpreis-Tochter von Air Astana

FlyArystan nimmt den Betrieb auf

Foto: FlyArystan/Y. Sergiyenko

FlyArystan, die neue eurasische Low-Cost-Tochter der kasachischen Fluggesellschaft Air Astana, hat am 1. Mai 2019 den Betrieb aufgenommen und erstmals Flüge vom Almaty International Airport durchgeführt. Die Airline startet mit sechs Inlandsstrecken nach Taraz, Shymkent, Pavlodar, Uralsk, Nur-Sultan (Astana) und Karaganda. Die Flugzeiten betragen jeweils zwischen ein bis drei Stunden.

Von der Ankündigung bis zur finanziellen Umsetzung in den letzten sechs Monaten seien 160 Mitarbeiter in Almaty, dem Hauptsitz von Air Astana, eingestellt worden, teilte FlyArystan mit. Dazu zählten 25 Piloten und 45 Flugbegleiter, von denen viele direkt von Air Astana zu FlyArystan wechselten. Die weiteren Stellen seien mit neuen Mitarbeitern besetzt worden. Diese wurden für den Einsatz im Call Center sowie als Unterstützung für das FlyArystan-Bodenpersonal beim Check-in an den sieben Flughäfen geschult.

Die Mutter Air Astana hat im Rahmen ihres Air Operator Certificate (AOC) zunächst zwei Airbus A320 bereitgestellt. Sie wurden im rot-weißen Design von FlyArystan lackiert. Zwei weitere A320 folgen im vierten Quartal dieses Jahres. Bis dahin werde FlyArystan mindestens zwölf Strecken bedienen und sich um die Beschaffung eines eigenen AOC bemühen, teilte die Airline mit.

Die Flugzeuge seien mit 180 neuen Recaro-Slimline-Sitzen aus blauem Leder mit roten Kopfstützen ausgestattet. Sie nähmen die Farben der Uniformen des Kabinenpersonals auf, die von einem lokalen Modehaus entworfen worden seien, das eng mit Air Astana zusammenarbeite. An Bord sorgt das „FlyArystan Café“ für die Verpflegung der Passagiere. Zu den Erfrischungen und Snacks gehörten heiße und kalte Getränke, einschließlich einheimischen Biers sowie Baguettes, Nudelsuppe und Schokoriegel.

„Mit dieser neuen Fluggesellschaft wenden wir uns an eine neue Generation von Reisenden: An Menschen, die typischerweise mit dem Zug oder Bus durch unser großes Land fahren, oder solche, denen das Reisen bislang zu umständlich war“, sagte Tim Jordan, Leiter von FlyArystan. „FlyArystan bedient vorwiegend den Markt für Reisen zu Freunden und Verwandten. Zudem können wir mit unserem Angebot den Privat- wie auch den Geschäftsreiseverkehr stimulieren. Einige Destinationen haben wir aus dem Streckennetz von Air Astana übernommen, die nun einer anderen preisbewussteren Zielgruppe offenstehen. Wir planen, zusätzliche Buchungsoptionen gegen Aufpreis einzuführen, wie die Möglichkeit für Rückerstattungen oder Buchungsänderungen, um vor allem Geschäftsreisenden mehr Flexibilität zu bieten“Für Passagiere ist die Mitnahme von bis zu fünf Kilogramm Handgepäck kostenfrei. Für schwereres Handgepäck bis zu zehn Kilogramm fallen je nach Länge der Flugroute zusätzliche Kosten an.

FlyArystan plant mittelfristig, auf regionalen, internationalen Strecken zu expandieren. FlyArystan will bis 2022 auf eine Flotte von mindestens 15 Flugzeugen anwachsen. FlyArystan wird von mehreren Flughäfen in Kasachstan aus starten, wobei Routen und Basen in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden sollen.

Top Aktuell Morgendliche Störung in der ersten Ferienwoche UPDATE: Gepäckanlage in Düsseldorf läuft wieder
Beliebte Artikel US-Branchenriese beschafft Gebrauchtjets United: Mehr Gewinn und MAX-Ersatzpläne 737-Großkunde nutzt neue Versionsbezeichnung UPDATE: Ryanair schafft Schriftzug „MAX“ ab
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.