in Kooperation mit
11 Bilder

Spring Airlines will nach Pjöngjang fliegen

Neue Route von Shanghai nach Nordkorea beantragt Spring Airlines will nach Pjöngjang fliegen

Die größte chinesische Niedrigpreisfluggesellschaft Spring Airlines will ab Februar 2016 eine neue Route von Shanghai in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang aufnehmen.

Die chinesische Zivilluftfahrtbehörde CAAC veröffentlichte am Freitag den Routenantrag von Spring Airlines, der noch behördlich genehmigt werden muss. Beantragt sind vier wöchentliche Flüge von Shanghai-Pudong nach Pjöngjang mit einem Airbus A320. Spring Airlines ist die älteste und größte Niedrigpreisfluggesellschaft Chinas. Bis Ende November sammelt die CAAC noch eventuelle Einwände gegen die neue Route, die die erste Verbindung zwischen der chinesischen Metropole und Nordkorea wäre und die erste Verbindung einer Niedrigpreisairline nach Nordkorea überhaupt.

Nordkorea versucht zur Zeit, den ausländischen Gruppen-Tourismus in das bislang abgeschottete Land anzukurbeln. Bereits fertig ist ein neues, internationales Flughafenterminal am grundrenovierten Hauptstadtflughafen Pjöngjang. Außerdem entstand in Wonsan ein neuer Verkehrsflughafen, der ausdrücklich auch zur direkten Abfertigung internationaler Flüge vorgesehen ist. In der Nähe befinden sich Strände und ein mit Hotels neu ausgebautes Skigebiet.