in Kooperation mit
23 Bilder

Neue Routen ab Herbst

Dreimal Deutschland mit Hop!

Die Air-France-Regionaltochter Hop! baut ihre Deutschlandverbindungen aus und bedient ab Herbst drei neue Routen in ihr Nachbarland.

Ab dem 4. September werde die neue Route von Lyon nach Nürnberg aufgenommen, teilte Hop! mit. Hier verkehre sechsmal wöchentlich eine Embraer 145. Am Regionaldrehkreuz Lyon bestehen Anschlüsse nach Biarritz, Bordeaux, Brest, Caen, La Rochelle, Lille, Marseille, Metz-Nancy-Lorraine, Nantes, Nizza, Paris, Pau, Poitiers, Rennes, Straßburg Toulouse, Toulon (saisonal Flüge im Sommer), Bologna, Brüssel, Florenz, Göteborg, Luxemburg, Mailand-Malpensa, Prag, Rom und Venedig.

Ab dem 29. Oktober folgt die nächste Route von Nantes Atlantique zum Flughafen Hamburg. Besonders für die Luftfahrtindustrie, insbesondere Airbus und Zulieferer, dürfte diese direkte Verbindung zwischen zwei wichtigen A350-Flugzeugwerken interessant sein. Drei Mal pro Woche fliegt hier eine Bombardier CRJ1000 oder CRJ700 mit 100 oder 72 Sitzen. Außerdem wird als dritte Route, ebenfalls ab dem 29. Oktober, die Verbindung von Bordeaux-Mérignac nach Düsseldorf mit drei wöchentlichen Verbindungen eingerichtet. Hier verkehren A320 und Embraer 170 mit 178 oder 76 Plätzen. Hop! ergänzte, dass Änderungen im Air-France-Netz ihr die Aufnahme der neuen Regionalstrecken ermöglichten.

Zur Startseite
Zivil Airlines Investorenpläne Bekommt Adria Airways doch noch Superjets?

Die slowenische Adria Airways ging 2019 bankrott. Nun wird ihr Vermögen...