in Kooperation mit
11 Bilder

Nordkoreanische Airline erweitert Auslandsverkehr

Air Koryo: Neue Route nach Shanghai

Die staatliche Fluggesellschaft Nordkoreas hat Ende April eine neue, internationale Linienverbindung aus Pjöngjang nach Shanghai-Pudong aufgenommen. Zum Einsatz kommt eine zweistrahlige Tupolew Tu-204.

Die neue Verbindung wird seit dem 26. April donnerstags und sonntags bedient, erfuhr die FLUG REVUE aus nordkoreanischen Airlinekreisen. Damit bedient Air Koryo, IATA-Code JS, im internationalen Linienverkehr neben Peking, Shenyang und Wladiwostok nunmehr ihr viertes Ziel. Die internationale Flotte der Airline umfasst zwei Tupolew Tu-204 und zwei Antonow An-148.

Im nordkoreanischen Inlands- und Charterverkehr kommen auch noch zwei Tupolew Tu-134, zwei Tupolew Tu-154, zwei Iljuschin Il-62, eine Iljuschin Il-18 und bis zu fünf Antonow An-24 zum Einsatz. Außerdem gibt es drei Iljuschin Il-76 als Vollfrachter.

Nordkorea versucht derzeit, den Tourismus in das lange Zeit streng abgeschottete Land durch den Ausbau seiner touristischen Infrastruktur anzukurbeln. Auch der internationale Flughafen von Pjöngjang erhält derzeit ein wesentlich erweitertes Abfertigungsgebäude mit Fluggastbrücken.

Zur Startseite