in Kooperation mit

Partnerschaft mit Emirates

Malaysia Airlines schließt Codeshare-Abkommen

17 Bilder

Die angeschlagene Malaysia Airlines zieht sich weiter aus dem Europageschäft zurück - erweitert ihr Netz aber durch ein Codeshare-Abkommen mit Emirates.

Malaysia Airlines und Emirates ergänzen ihre bereist bestehende Partnerschaft um ein Codeshare-Abkommen. Malaysia platziert ihren Code auf Emirates-Flügen nach Europa, in den Mittleren Osten, nach Afrika und Amerika. Emirates profitiert durch neue Ziele in Ostasien.

Malaysia Airlines hat nach dem Verschwinden von Flug MH370 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking und dem Abschuss von MH17 über der Ostukraine mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen und will sich weiter aus dem Europageschäft zurückziehen. Die Codeshare-Vereinbarung mit Emirates soll verhindern, dass Malaysia-Kunden von den europäischen Drehkreuzen abgeschnitten werden.

Kunden von Malaysia Airlines können die Codeshare-Flüge zu 38 europäischen, 15 amerikanischen und 38 weiteren Zielen im Mittleren Osten, Afrika und im Indischen Ozean vom 1. Februar 2016 an buchen. Unter den europäischen Zielen sind Städte wie Zürich, Rom, München, Frankfurt, Madrid und Barcelona.

Top Aktuell Flugbetrieb in der Nacht eingestellt Germania meldet Insolvenz an
Beliebte Artikel Alle Fakten Emirates Alle Fakten Malaysia Airlines
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.