in Kooperation mit
5 Bilder

Polen entscheidet sich für US-Zweistrahler

LOT least die 737 MAX

Schon ab Ende 2017 wird die polnische Fluggesellschaft LOT Boeings neueste Generation der 737 in Dienst stellen. Eine entsprechende Leasing-Vereinbarung wurde jetzt mit der Air Lease Corporation unterzeichnet.

Die amerikanische Air Lease Corporation (ALC) teilte mit, dass LOT sechs Boeing 737 MAX 8 mit CFM LEAP-1B-Triebwerken langfristig bei ihr leasen werde. Außerdem sei ein mögliches Leasing weiterer fünf Boeing 737 MAX 8 vereinbart worden. Über diesen zweiten Teil des Vertrags werde Anfang 2017 entschieden. Alle elf Flugzeuge habe ALC bereits bei Boeing bestellt.

Die ersten beiden, bereits fest geleasten, Flugzeuge würden im vierten Quartal 2017 geliefert. Die nächsten beiden folgten 2018, ein weiteres 2019 und das sechste Flugzeug im oder bis zum ersten Quartal 2020. Die optionalen Flugzeuge könnten in den Jahren 2019 und 2020 geliefert werden. "Der Leasingvertrag zeigt, wie stark ALC am europäischen Airline-Markt vertreten ist", sagte ALC-Executive Chairman Steven Udvar-Házy. "Neue Technologien, mehr Effizienz und höherer Passagierkomfort machen LOT wettbewerbsfähiger."

LOT will die neuen Zweistrahler im Europaverkehr und nach "Eurasien" einsetzen und auch bestehende Frequenzen verdichten. Der polnische Flag-Carrier will 2020 eine Flotte von 70 Flugzeugen betreiben, darunter Europas erste Dreamliner (16) und 15 neue Standardrumpfflugzeuge mit rund 150 Sitzen.

25 Bilder
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge