in Kooperation mit
20 Bilder

Positive Quartalszahlen bei US-Airline

JetBlue versechsfacht Ergebnis

Die US-Fluglinie JetBlue hat das operative Ergebnis im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 212 auf 253 Millionen Dollar gesteigert.

Die Einnahmen von JetBlue im ersten Quartal 2015 betrugen 1,5 Milliarden Dollar. Die Airline erhöhte ihre Kapazität um 9,6 Prozent; die geflogenen Passagiermeilen stiegen um 11,1 Prozent auf 9,6 Milliarden, während die Passagierzahl um 10,4 Prozent auf 8,095 Millionen wuchs. Die durchschnittliche Auslastung betrug 84,3 Prozent - 1,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch der Ertrag pro Passagiermeile erhöhte sich um 3,1 Prozent auf 14,64 Cent. Der durchschnittliche Ticketpreis betrug mit 173,96 Dollar 3,7 Prozent mehr als im ersten Quartal 2014. Die Betriebsausgaben senkten sich um 2,9 Prozent (38 Millionen Dollar). Dafür mitverantwortlich war eine Reduzierung der Treibstoffkosten um 34 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2014. Für das gesamte Jahr 2015 geht JetBlue weiterhin von einer Kapazitätssteigerung zwischen sieben und neun Prozent aus.

Zur Startseite