in Kooperation mit
Boeing 748-8F Frachter von Atlas Air wird für Qantas Freight betrieben. Qantas

Flugbetrieb durch Atlas Air

Qantas nutzt 747-8F-Frachter

Qantas Freight hat am Dienstag in Sydney das erste von zwei Boeing 747-8F-Frachterflugzeugen begrüßt. Sie werden von Atlas Air im Auftrag der australischen Airline betrieben.

Während das Flugzeug in Atlas Air-Lackierung verbleibt, wird das Qantas Freight-Logo auf beiden Seiten der Nase und unter der Frachttür angebracht.

Die beiden Frachter werden zwischen Australien, China und den USA eingesetzt, weitere Routen werden derzeit untersucht. Das zweite Flugzeug wird noch in dieser Woche in Betrieb gehen, so Qantas.

Jedes Flugzeug bietet 20 Prozent mehr Frachtkapazität und Platz für sieben zusätzliche Frachtpaletten im Vergleich zur 747-400F, so Qantas. Damit könne man „die Nachfrage der Kunden nach Frachtkapazität rund um den Globus besser befriedigen“. „Diese Flugzeuge haben einen deutlich besseren ökologischen Fußabdruck, verursachen weniger CO2-Emissionen und bieten eine höhere Effizienz, was für unsere Kunden, wie wir wissen, sehr wichtig ist,“ erklärte Frachmanager Paul Jones.

Die Ankunft des neuen Flugzeugs folgt der Ankündigung von Qantas Freight, eine neue Siebenjahresvereinbarung mit der Australia Post zur Verbesserung des Inlandsnetzes abzuschließen. Der neue Vertrag mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Dollar ebnet auch den Weg für bis zu drei A321P2F, die ab Oktober 2020 zur Flotte stoßen.

Zur Startseite