in Kooperation mit
Die Boeing 737 MAX 10 startete am 18. Juni 2021 zum Erstflug. Boeing

Ryanair feilscht mit Boeing um 737 MAX 10

Schnäppchen? Ryanair feilscht mit Boeing um 737 MAX 10

Ryanair hofft auf 737 MAX 10 zum Krisentarif. Die Airline pokert mit Boeing um einen neuen Milliardenauftrag.

Ryanair erhöht bei der Modernisierung der Flotte das Tempo. Nach der im Juni erfolgten Auslieferung der ersten drei 737-8200 erwartet die Airline bis Sommer 2022 "mehr als 60" der 197-Sitzer von Boeing, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary nach Vorlage der Quartalsbilanz am Montag in Dublin.

MAX 10 ein "großartiges Flugzeug"

Aus aktuellen Bestellungen und Vorverträgen erwartet Ryanair 210 737-8200. Die Iren werden die Positionen möglicherweise "noch gegen Jahresende" aufstocken und in einem Folgeauftrag die 737 MAX 10 bestellen, deutete der Manager an. O'Leary bezeichnete die 737 MAX 10 als "großartiges Flugzeug", das Ryanair trotzdem nur bestellen werde, "wenn der Preis stimmt".

Ryanair
Ryanair ist großer Kunde für die 737 MAX - und möchte den Krisenjet möglichst günstig haben.

Erst in ein paar Jahren

Eilig hat es Ryanair mit den 230-Sitzern vorerst ohnehin nicht. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur "Reuters" nannte Ryanair-Finanzvorstand Neil Sorahan den Zeitraum "nach 2025" als mögliches EIS für die 737 MAX 10 bei Ryanair. "Wir stehen nicht unter Zeitdruck." Ryanair hatte zuletzt 100 737 MAX 10 als mögliche Losgröße eines Auftrags genannt.

Boeing hat mit einem Prototypen der 737 MAX 10 im Juni die Flugerprobung gestartet. Die ersten Flugzeuge will der Hersteller 2023 ausliefern.