in Kooperation mit
9 Bilder

Spanische Inlandsoffensive aus Norwegen

Norwegian kündigt Kanarenflüge vom spanischen Festland aus an

Die norwegische Niedrigpreisfluggesellschaft Norwegian Air Shuttle will ab Ende Oktober ein ganzes Netz neuer Kanarenflüge aus spanischen Großstädten anbieten.

Ab dem 25. Oktober werde Madrid täglich mit Gran Canaria und Teneriffa Nord verbunden, teilte Norwegian mit. Außerdem werde Barcelona mit Gran Canaria, Teneriffa Nord und Fuerteventura verbunden, sowie Malaga mit Gran Canaria und Teneriffa Süd. Die Preise mit Steuern beginnen bei 39,50 Euro, einfach.

Norwegian biete dann 10.416 Sitze pro Woche auf die Kanaren an. In der ersten Wintersaison seien dies alleine 230.000 Sitze. Damit werde man den Rückgang der Besucherzahlen auf der Inselgruppe in den letzten Jahren stoppen. Als erste Airline werde Norwegian auf spanischen Inlandsflügen kostenloses Wi-Fi anbieten.

"Die jüngste Ankündingung markiert unser Reifen am spanischen Markt", sagte Bjørn Kjos, Norwegian-Gründer und Vorstandschef am Donnerstag in Madrid. "Die Zahlen sprechen für sich: Wir bedienen 133 Routen von und nach Spanien und steuern 15 spanische Flughäfen an, wo wir fast 900 Menschen beschäftigen. Wir haben in Spanien sechs 'Basen', an denen ein Fünftel unserer Flotte von 96 Flugzeugen stationiert ist. Die neuen Routen belegen unser anhaltendes Engagement für Spanien."

Norwegian fliegt seit 2003 nach Spanien und ist nach eigenen Angaben bereits die siebentgrößte Fluggesellschaft des Landes mit 4,89 Millionen beförderten Fluggästen in den zwölf Monaten bis Mai 2015. Seit dem Betriebsbeginn in Spanien wurden dort 17 Millionen Fluggäste befördert.

Zur Startseite
Zivil Airlines Künftig reine Embraer-Flotte Zeitfracht-Tochter WDL verabschiedet BAe 146

Neuer Name, neue Flotte: Seit Kurzem firmiert WDL Aviation zusammen mit...