in Kooperation mit
17 Bilder

Tickets und Reservierungen bleiben gültig

Malaysia Airlines plant juristischen Neubeginn

Die wirtschaftlich notleidende Malaysia Airlines will ab September unter leicht verändertem Namen einen juristischen Neuanfang wagen.

Aus der jetzigen Malaysia Airlines (MAS) werde das Unternehmen "Malaysia Airlines Berhad" (MAB), teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit. Ab dem 1. September 2015 stehe das neue Unternehmen als juristischer Eigentümer hinter Malaysia Airlines. MAB sei vollständig im Besitz von Khazanah, dem staatlich kontrollierten Fonds Malaysias, der die Umstrukturierungspläne unterstütze. Geleitet wird der Sanierungskurs von Christoph Mueller, CEO, Malaysia Airlines, der 1. Juni den neuen Business Plan präsentiert hatte.

Malaysia Airlines bleibe im normalen Geschäftsbetrieb. Kunden und Reisebüromitarbeiter könnten sicher sein, dass alle Reservierungen und Tickets von der bestehenden und der neuen Malaysia Airlines (ab dem 1. September 2015), anerkannt würden und somit ihre Gültigkeit behielten. 

Im Hinblick die jetzt durchgeführte "technische Insolvenz" skizzierte Mueller, wie er das existierende Geschäft, welches derzeit Verluste mache, in den nächsten Jahren zu einem effizienteren Unternehmen mit einer niedrigeren Kostenbasis transformieren möchte. Dazu gehören eine Flottenverkleinerung und ein Personalabbau. Ein jüngst eingesetzter Verwalter der Malaysia Airlines Shareholder werde den Transfer ausgewählter Aktiva und Passiva von Malaysia Airlines (MAS) zu der neuen Firma MBA zum 1. September 2015 ermöglichen. 

Die Wandlung von MAS zu MAB, die bereits im August 2014 begann, wird unterstützt durch einen Investmentfonds in Höhe von umgerechnet 1,5 Milliarden Euro, der auf einer gestaffelten Basis und gebunden an strikte Konditionen ausgezahlt wird. Das Umstrukturierungsprogramm läuft derzeit wie geplant, gemäß des vierteljährlichen Fortschrittsberichts, herausgegeben von Khazanah, so die Fluggesellschaft.

Malaysia Airlines (MAS), gegründet 1937,  ist die größte malaysische Fluggesellschaft mit Sitz in Kuala Lumpur. Die Fluggesellschaft steuert über 60 Ziele weltweit an. Es bestehen tägliche Zubringerflüge von Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, München und Hannover über das oneworld Drehkreuz London-Heathrow nach Kuala Lumpur. Rund 15 Millionen Passagiere pro Jahr transportiert die nationale Fluggesellschaft Malaysias bisher.

Zur Startseite