in Kooperation mit
Boeing 767-300 der Condor mit dem nach 16 Jahren wieder eingeführten Logo am Leitwerk. Condor

PGL ist neuer strategischer Investor

LOT übernimmt Condor

Die „ Zukunft von Deutschlands beliebtestem Ferienflieger ist vollständig gesichert“, verkündeten Condor und LOT gemeinsam auf einer Pressekonferenz am Freitagvormittag in Frankfurt.

Das von PGL (Muttergesellschaft der polnischen Airline LOT) unterbreitete Angebot zur Übernahme von Condor wurde als das attraktivste für Condor, seine Mitarbeiter, Partner, Lieferanten und Kunden ausgewählt, hieß es. Die Transaktion wird voraussichtlich bis April 2020 abgeschlossen sein, sobald die üblichen kartellrechtlichen Genehmigungen vorliegen und Condor das Schutzschirmverfahren beendet hat. Die Investition von PGL wird es Condor ermöglichen, das von der KfW erhaltene Darlehen vollständig zurückzuzahlen.

„Dynamische Partner“

„Durch den Zusammenschluss von LOT und Condor entsteht einer der führenden europäischen Luftfahrtkonzerne mit mehr als 20 Millionen jährlichen Fluggästen. Condor wird weiterhin unter ihrem derzeitigen Management geführt werden und gleichzeitig von der erweiterten Konnektivität und den operativen Synergien zwischen den Fluggesellschaften profitieren“, teilten die Unternehmen mit.

„Wir freuen uns, .... mit PGL und LOT stabile, erfahrene und sich dynamisch entwickelnde Partner gewonnen hat, die die Zukunft unseres Unternehmens sichern. Zusammen werden wir doppelt so viele Passagiere bedienen und damit eine der größten Luftfahrtgesellschaften und eine führende Ferienfliegergruppe in Europa bilden. Unsere Partner und Kunden können ihre Urlaubsflüge mit Condor sicher planen,“ sagt Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung von Condor. Beide Marken sollen künftig separat weiterexistieren – LOT für das Liniengeschäft, Condor für Urlaubsflüge. PGL-Chef Rafal Milczarski freute sich mit Blick auf Condors A320-Teilflotte auf der Pressekonferenz auch darüber, dass LOT durch die Übernahme künftig Airbus-Betreiber sei.

LOT ist die staatliche Fluggesellschaft Polens und wurde 1928 gegründet. Derzeit betreibt sie eine Flotte von 80 Flugzeugen. Condor besitzt knapp 60 Jets.

Wachstum auch außerhalb Deutschlands

Die polnische Fluggesellschaft LOT ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften in Europa mit zwei Drehkreuzen in Warschau und Budapest. LOT operiert auf mehr als 120 Strecken mit einer starken Präsenz in Mittel- und Osteuropa, darunter 18 Langstreckenverbindungen nach Nordamerika und Asien. Im Jahr 2019 beförderte die LOT über 10 Millionen Fluggäste, mehr als doppelt so viele wie vier Jahre zuvor. Sie betreibt eine Flotte von 80 Flugzeugen, darunter 15 Boeing 787 Dreamliner. Die PGL-Gruppe erzielte 2019 einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Mit Condor will PGL weiter wachsen, und das nicht nur in Deutschland: Auch die osteuropäischen Märkte wolle man ins Visier nehmen, verkündete PGL-Chef Milczarski in Frankfurt. Namentlich nannte er dabei Polen und Ungarn. Einen Stellenabbau bei Condor soll es dem Vernehmen nach nicht geben. „Wir brauchen alle Leute“, so Milczarski.

Zur Startseite