in Kooperation mit
Quantum Systems Tron UAV Quantum Systems, Tron, UAV, Drohne,

Verkehrsministerium

Fördergeld für Drohnen und Flugtaxis

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer startet ein Förderprogramm für die Entwicklung und Erprobung von Drohnen und Flugtaxis.

Das Förderprogramm des BMVI hat ein Volumen von 15 Millionen Euro und läuft über vier Jahre. Zusätzlich unterstützt das BMVI in diesem Jahr Schnellläufer-Projekte mit jeweils bis zu 500.000 Euro sowie Studien mit jeweils bis zu 100.000 Euro.

Ziel des Aktionsplans, der in den kommenden Monaten im BMVI erarbeitet wird, ist „ein Gesamtkonzept für saubere, sichere und effiziente unbemannte Luftfahrt“ so das Ministerium. „Wir wollen Drohnen und Flugtaxis aus dem Labor in die Luft bringen – im Sinne eines starken Innovationsstandorts Deutschland. Als innovative neue Luftverkehrsmittel können Flugtaxis beim Transport von Personen einen festen Platz im Mobilitätsmix von morgen finden – ein gewaltiger Vorteil vor allem für den ländlichen Raum“, so Minister Scheuer.

Im BMVI wird eine Koordinierungsstelle für Drohnentestfelder eingerichtet. Sie wird fachlicher Ansprechpartner und Austauschplattform für Drohnen-Pilotprojekte sein.

Fünf deutsche Regionen haben sich bereits der europäischen Urban Air Mobility-Initiative angeschlossen und werden Pilotregion für innovative Luftmobilität. Dazu gehören Aachen, Hamburg, Ingolstadt, die Region Nordhessen und die Grenzregion Enschede-Münster. Auch sie nahmen am „Netzwerktreffen“ am Mittwoch teil, bei dem Scheuer die Maßnahmen ankündigte.

Zur Startseite
Zivil Airlines Erster Qantas-Testflug absolviert New York - Sydney in 19 Stunden und 16 Minuten

Qantas hat am Wochenende den weltweit längsten Nonstop-Passagierflug...