in Kooperation mit
39 Bilder

Vertretungsjet für Dreamliner in der Wartung

Kommt die Hifly A380 zu Air Austral?

Einer der nächsten Leasing-Nutzer der jüngst gebraucht von SIA übernommenen A380 von Hifly soll Air Austral werden. Dies berichtet eine Webseite von deren französischer Heimatinsel La Réunion im Indischen Ozean.

Die französische Webseite "Clicanoo" aus La Réunion meldete, Air Austral übernehme Ende August oder Anfang September die Hifly-A380 für zeitweilige Flüge zwischen Paris-Orly und dem Überseegebiet. Der Vertrag werde in Kürze unterzeichnet. Diese Information decke sich mit Berichten aus Paris und vom Hifly-Sitz Portugal, und auch Air Austral habe bereits der Webzeitung allgemein bestätigt, dass entsprechende Pläne "geprüft" würden. Air Austral muss nach Angaben der Webseite ihre beiden Boeing 787 zu Triebwerksmodifikationen nach England bringen und benötigt für diese vorübergehenden Ersatz, um die fehlende Kapazität auszugleichen.

Schon 2009 war eine A380 versuchsweise auf La Réunion gelandet. Air Austral hatte außerdem bei Hifly schon einmal einen Airbus A330 gechartert, als zuvor eine Air-Austral-Boeing in die Werft musste. Allerdings sei Air Austral nicht die einzige, mögliche Charter-Kundin der Hifly A380. Es sei wahrscheinlich, dass zuvor noch eine andere europäische Airline Nutzerin werde. Hierzu sei ein Hifly-Vertrag bereits unterzeichnet, der Kunde werde aber noch nicht genannt, so Clicanoo.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Alle Fakten Airbus A380-800

Der Airbus A380-800 ist ein vierstrahliges Passagierflugzeug für die...

Lesen Sie auch
Flugzeuge