in Kooperation mit
29 Bilder

Vorbereitungen für Emirates-Einsatz

Flughafen Düsseldorf eröffnet Abfertigungsposition für Airbus A380

Der Flughafen Düsseldorf hat die baulichen Maßnahmen für den Einsatz des Airbus A380 abgeschlossen. Der erste Megaliner von Emirates wird den Liniendienst ab 1. Juli aufnehmen.

Der Flughafen Düsseldorf und die Fluggesellschaft Emirates haben die neue Abfertigungsposition am Flugsteig C für den Airbus A380 eröffnet. Damit sind die baulichen Maßnahmen abgeschlossen. Die Position verfügt über drei bewegliche und höhenverstellbare Fluggastbrücken zur Abfertigung der A380. Der statische Teil ist rund 22 Meter lang und etwa sieben Meter hoch. Dazu wurden laut Flughafen Düsseldorf knapp 130 Tonnen Stahl verbaut. Der entsprechende Gatebereich bietet nun Platz für insgesamt 225 Fluggäste. Auf dem Vorfeld mussten teilweise neue Markierungen gezogen werden, um die für die A380 nötige Breite der Rollwege von 95 Metern im Linienflugbetrieb einzuhalten.

Die Umbauten begannen vor rund zweieinhalb Jahren und kosteten knapp fünf Millionen Euro. Mit Fertigstellung der Baumaßnahmen ist der Airport nach eigener Angabe ab sofort für die Abfertigung von Großraumflugzeugen wie dem Airbus A380 gerüstet. Emirates will mit dem Airbus A380 ab dem 1. Juli täglich um 15:25 Uhr nonstop nach Dubai fliegen. Die Airline setzt auf dieser Strecke das Großraumflugzeug in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit 517 Sitzplätzen ein, davon 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitze in der Business Class sowie 427 Economy-Class-Sitze. Die zweite tägliche Verbindung um 21:25 Uhr bedient Emirates weiterhin mit der Boeing B777-300ER.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge