in Kooperation mit

Wegen Pistensanierung

Flughafen Salzburg bleibt bis 28. Mai geschlossen

Foto: Flughafen Salzburg

Auf dem Flughafen Salzburg haben heute die Arbeiten für die Generalsanierung der einzigen Start- und Landebahn begonnen. Der Flugbetrieb ruht deshalb bis auf Weiteres und soll erst in fünf Wochen wieder aufgenommen werden. Die Sanierung dauert bis zum 28. Mai.

Beinahe 60 Jahre hat sie auf dem Buckel, die Runway 15/33 des Salzburger Flughafens. Entsprechend kostspielig zeigte sich in der jüngeren Vergangenheit die Instandhaltung der Piste für die Betreibergesellschaft des Airports. Immer wieder waren kleinere Renovierungsarbeiten nötig, um den Flugbetrieb dauerhaft am Laufen zu halten. Doch schon vor Jahren war absehbar, dass diese kosmetischen Korrekturen langfristig nicht ausreichen würden. Deshalb beschloss die Salzburger Flughafen GmbH, die Piste mit Hilfe einer Generalsanierung fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen. Diese Generalsanierung hat am heutigen Mittwoch, dem 24. April, offiziell begonnen.

120.000 Tonnen Asphalt

In den kommenden fünf Wochen erhält die 2850 Meter lange und 45 Meter breite Startbahn einen komplett neuen Belag. 120.000 Tonnen Asphalt werden hierfür laut Angaben des Flughafenbetreibers benötigt. Die bisherige Piste soll künftig als Unterbau für die neue Fläche dienen – das vereinfacht die Sanierung erheblich, müsste der abgetragene Altbelag ansonsten doch aufwändig abtransportiert werden. 4000 Lastwagenfuhren mit Abbruchmaterial wären hierfür nötig, so der Flughafen.

Foto: Flughafen Salzburg
Der Flughafen Salzburg ist vor allem für die Charterflüge bekannt, die jeden Winter Skitouristen in die Region bringen - vorrangig aus Russland, Großbritannien und Skandinavien.

Ab Sonntag wird asphaltiert

Doch auch ohne diese Abbruchfuhren hat es das Bauprojekt in sich: Seit 00:01 Uhr heute Nacht ist die Betonpiste für den Flugverkehr gesperrt. Fast zeitgleich begannen die ersten Bauarbeiter mit den Vorbereitungen für die Baustelle. Im Morgengrauen setzten sie dann das Fallbeil an: Im ersten Schritt wird die 30 Zentimeter dicke Betondecke der alten Piste in kleinere Bereiche zerschnitten. Mit Hilfe dieser kontrollierten Rissbildungen soll eine spannungsfreie Tragschicht für den neuen Belag entstehen. Auch die Pistenbefeuerung samt Verkabelung wird in dieser ersten Bauphase demontiert. Sie soll später durch moderne LED-Befeuerung ersetzt werden.

FLUG REVUE erklärt Wie die Flughafenbefeuerung Piloten den Weg weist

Ab dem 28. April soll dann die Anlieferung des neuen Asphalts erfolgen. Hierfür plant der Flughafen mit rund 90 Lastwagen, die zwischen 5.30 und 22 Uhr im Dauereinsatz stehen werden. Veranschlagt sind 300 Anfahrten pro Tag, teilweise sollen die Anlieferungen im Drei-Minuten-Takt erfolgen. Das verwendete Betonmischgut stammt aus insgesamt fünf umliegenden Anlagen. Am 28. Mai soll die Generalsanierung abgeschlossen sein. Die erste Landung auf der neu asphaltierten Piste ist für den 29. Mai geplant.

1600 Flugbewegungen weniger

Während der gesamten Zeitspanne bleibt der Flughafen Salzburg geschlossen. Linienflüge werden während dieses Zeitraums verstärkt auf die Airports München und Linz umgeleitet. Manche Airlines haben betreffende Flüge auch ganz aus dem Programm genommen. Für Lufthansa-Fluggäste soll es mehrmals täglich einen Busshuttle zum Flughafen München geben.

Insgesamt fallen durch die Sanierung der Runway laut Angaben des Flughafenbetreibers 1600 Flugbewegungen weg. Dennoch habe man sich nach eingehender Prüfung bewusst für eine Vollsperrung entschieden, teilt der Airport mit. Die Flughafen Salzburg GmbH erhofft sich dadurch geringere Baukosten und eine höhere Ausführungsqualität, um die Nutzungsdauer der neuen Piste zu maximieren. Lärmintensive Baumaßnahmen könnten außerdem tagsüber stattfinden und müssten nicht in die Nacht verlagert werden.

Top Aktuell Morgendliche Störung in der ersten Ferienwoche UPDATE: Gepäckanlage in Düsseldorf läuft wieder
Beliebte Artikel US-Branchenriese beschafft Gebrauchtjets United: Mehr Gewinn und MAX-Ersatzpläne 737-Großkunde nutzt neue Versionsbezeichnung UPDATE: Ryanair schafft Schriftzug „MAX“ ab
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.