in Kooperation mit
16 Bilder

Austrian Airlines flottet A320 ein

Wet-Lease Vereinbarung zwischen Lufthansa Group und airberlin Austrian Airlines flottet A320 ein

Am gestrigen Dienstag startete der erste A320 von airberlin im Linieneinsatz bei Austrian Airlines. Es ging von Wien nach Skopje. Das zweite Flugzeug startete bereits heute nach Bukarest.

Insgesamt sollen im März und April 2017 fünf A320 Teil der Austrian Flotte werden. Wie bei einem Wet-Lease üblich, werden die Crews in den Maschinen weiterhin airberlin Uniformen tragen. Die Flugzeuge hingegen fliegen mit dem Austrian Logo, ergänzt um den Zusatz „operated by airberlin“.

Insgesamt least die Lufthansa Group 38 Airbus-Jets von der angeschlagenen, zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Die Kurz- und Mittelstrecken-Passagierflugzeuge von airberlin sollen bei Tochterunternehmen der Lufthansa Group zum Einsatz kommen. Der im Dezember 2016 geschlossene Vertrag, ist auf sechs Jahre angelegt.

Durch die Flottenanpassung reduziert airberlin nach eigenen Angaben den bestehenden personellen Kapazitätsüberhang im Flugbetrieb und senkt die Restrukturierungskosten. Für Lufthansa ermöglicht das Leasen der 38 Flugzeuge einschließlich Crew ein schnelles Wachstum der Tochter Eurowings. Bei Eurowings soll mit insgesamt 33 Flugzeugen der Großteil der geleasten Maschinen zum Einsatz kommen.