in Kooperation mit
Zeitfracht

Zeitfracht-Gruppe bündelt Airlines

Premierenauftritt von German Airways

Als neue Marke am deutschen Airline-Himmel tritt die Zeitfracht-Gruppe mit German Airways an. Die Airline entsteht aus dem Zusammenschluss von LGW und WDL und hat mit der Schweizer Lions Air bereits einen langfristigen Wet-Lease-Kunden gewonnen.

Die erste Emrbaer 190-100LR mit dem Spitznamen „Klara“ sei in Köln bereits mit dem neuen Schriftzug German Airways versehen worden, teilte die Zeitfracht-Gruppe mit. Zwei Spezialisten brauchten rund zehn Stunden, um die Aufkleber anzubringen. Weitere 15 Stunden habe die Versiegelung gedauert. Am Ende musste der neuen Schriftzug noch zwölf Stunden lang trocknen, bevor ein Prüfer den Zweistrahler noch einmal inspizierte.

Der erste Flug in den neuen Farben habe nach Bern geführt. Dort gab German Airways bekannt, mit dem Schweizer Leasingkunden Lions Air ab Mai 2020 Ziele in Italien, Spanien und Griechenland aus der Schweiz zu bedienen. Dazu werde eine Embraer fest in der Schweizer Hauptstadt Bern stationiert.

German Airways soll die bisherigen Zeitfracht-Marken LGW und WDL übernehmen. LGW betreibt 17 Bombardier Dash 8 Q400. WDL hat drei vierstrahlige BAe 146 und drei Embraer 190 im Bestand. Die Mutter Zeitfracht Group sitzt in Berlin und hat mit den Bereichen Logistik, Luftfahrt und Immobilien über 3000 Mitarbeiter.

Zur Startseite
Zivil Airlines Philippines-Flug in Los Angeles Flammen schlagen aus 777-Triebwerk

Eine Boeing 777-300 der Philippine Airlines musste gestern in Los Angeles...