in Kooperation mit
21 Bilder

Die besten Ideen für die Flugzeugkabine

Crystal Cabin Award 2017 Die besten Ideen für die Flugzeugkabine

So könnte die Zukunft an Bord aussehen: Sieben Innovationen wurden im Rahmen der Aircraft Interiors Expo in Hamburg mit dem Crystal Cabin Award ausgezeichnet.

Insgesamt 85 Unternehmen und Hochschulen hatten ihre Ideen für die Flugzeugkabine eingereicht, 21 davon schafften es ins Finale. Am Dienstagabend wurde der renommierte Preis für Innovationen rund um die Kabineneinrichtung in sieben Kategorien verliehen.

In der Kategorie Kabinenkonzepte setzte sich Delta Air Lines mit ihrer Delta One Suite durch. Die Kabinenbereiche der Business Class sind durch Sichtblenden abgetrennt und sollen den Passagieren ein Gefühl von Privatsphäre wie in der Ersten Klasse geben.

Diehl Aerospace gewann mit dem Konzept Power Line Communications in der Kategorie Kabinensysteme. Demnach sollen die vorhandenen Stromkabel im Flugzeug künftig auch für Datenströme genutzt werden. Das spart Gewicht und Treibstoff.

In der Kategorie Elektronische Systeme überzeugte die Entertainment-Plattform von Global Eagle Entertainment die Jury. Darüber können Passagiere Filme streamen, auf einer On-Demand-Plattform aus Serien und Magazinen auswählen und auf ihren persönlichen Endgeräten im Internet surfen.

Der ReTrolley von Airbus recyclet und komprimiert Müll bereits während er vom Flugbegleiter durch den Gang geschoben wird. Die Idee wurde in der Kategorie Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit & Umwelt ausgezeichnet.

Zwei Preise für Airbus

In der Kategorie Materialien und Komponenten erhielt das Octaspring-Konzept von Vanema und Boxmark den begehrten Preis. Individuell verteilte Schaumstofffedern verteilen das Gewicht des Passagiers gleichmäßig und passen sich an den Körper an. So soll langes Sitzen bequemer werden.

Mit der Smart Cabin Reconfiguration räumten Airbus und Recaro in der Kategorie Passenger Comfort Hardware ab. Das Konzept sieht vor, dass sich der Sitzabstand bei geringer Flugzeugauslastung variabel vergrößern lässt.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg gewann mit dem Smart Onboard Wheelchair in der Kategorie Universität. Der Rollstuhl kann dank eines speziell geformten Sitzes direkt über die Bordtoilette gerollt werden und ermöglicht es Menschen mit eingeschränkter Mobilität, unabhängig den Waschraum aufzusuchen.