in Kooperation mit
59 Bilder

A320neo erhalten Avionik von Rockwell Collins

Azul Brazilian Airlines A320neo erhalten Avionik von Rockwell Collins

Die brasilianische Low-Cost-Airline Azul stattet 58 Airbus A320neo mit verschiedenen Avionik-Lösungen des US-amerikanischen Unternehmens Rockwell Collins aus.

Azul hat für 58 Airbus A320neo mehrere Avionik-Lösungen von Rockwell Collins ausgewählt, darunter das MultiScan-ThreatTrack-Wetterradar und den GLU-925 Multi-Mode-Receiver. Das teilte der US-amerikanische Avionik-Hersteller am Montag mit.

Die Auslieferung der Flugzeuge mit den umfangreichen Avionik-Paketen beginnt im September, die erste A320neo soll bei Azul im November in Dienst gestellt werden. 2016 sollen insgesamt sechs A320neo ausgeliefert werden, 2017 kommen acht weitere hinzu.

Das Wetterradar MultiScan ThreatTrack bietet Hagel- und Blitzvorhersagen innerhalb einer Gewitterzelle und alarmiert Piloten auch bei Gefahren in benachbarten oder darüberliegenden Zellen. Zudem ermöglicht das Radar die Erkennung von Turbulenzen.

Der GLU-925 Multi-Mode-Receiver (MMR) ist der erste zugelassene GPS-Landesystem-Empfänger, der Anflugverfahren mit RNP AR, Cat. II ILS und Cat. I Global Positioning Landing System ermöglicht.

Lesen Sie auch
Flugzeuge