Das elektronische Kniebrett kann von Hubschrauberpiloten nun auch im CH-53-Simulator verwendet werden. BAAINBw

EKB im CH-53-Simulator der Luftwaffe integriert

CH-53-Training der Luftwaffe EKB im Simulator integriert

Das sogenannte Electronic Knee Board (EKB) kann nun auch im Cockpit Procedure Trainer der CH-53 beim Hubschraubergeschwader 64 verwendet werden.

Um die Luftfahrzeugführer bestmöglich in der Handhabung auszubilden, erfolgte kürzlich die Integration der EKB in die Cockpit Procedure Trainer (CPT) des Hubschraubers CH-53 in Laupheim und Holzdorf.

Dabei baut der Cockpit Procedure Trainer des CH53 ein eigenes WLAN-Netz zur Verbindung mit dem EKB auf. So können vom CPT erzeugte Informationen (z. B. GPS-Signal zur Positionsermittlung) an das EKB zu übertragen werden. Damit wird das Situationsbewusstseins der Crew, die sogenannten Situational Awareness, gestärkt.

Das Electronic Knee Board ersetzt das klassische Kniebrett mit Papierdokumenten der fliegenden Besatzungen der Bundeswehr in beinahe allen Luftfahrzeugen der Bundeswehr. Als Informationsträger können auf den Tablets unter anderem navigatorische, aeronautische sowie taktische Inhalte dargestellt werden. Insgesamt wurden seit Mai 2019 rund 1400 Endgeräte ausgeliefert.

Flugzeugtechnik Avionik Flight Management System Honeywell-FMS für A320, A330 und A350

Honeywell kommt mit seinem neuen Flight-Managment-System bei Airbus zum...