MS-110-Aufklärungbehälter von Collins Aerospace an der F-16. Collins Aerospace

Erstflug des MS-110-Aufklärungsbehälters

Collins Aerospace Erstflug des MS-110-Aufklärungsbehälters

Collins Aerospace hat den ersten Flugtest seines neuesten Fast-Jet-Aufklärungspods MS-110 Multispectral Airborne Reconnaissance Systems durchgeführt. Es gibt bereits einen ungenannten Kunden.

Der Testflug an einer F-16 demonstrierte die Integration in das Flugzeug, die Flugtauglichkeit und die Leistung des Gesamtsystems unter den anspruchsvollen Bedingungen des taktischen Jetflugs.

Die Sensoren des MS-110-Behälter bieten laut Collins eine größere Reichweite und ein größeres Überwachungsgebiet. Die fortschrittlichen Bildgebungs- und Multispektralfähigkeiten des Systems erkennen Ziele mit einem höheren Maß an Zuverlässigkeit, selbst bei schlechten Wetter- und Witterungsbedingungen. Die Informationen können über einen Datenfunk mit hoher Bandbreite schnell zu Bodenstationen gesandt werden.

Die Aufklärungssysteme von Collins Aerospace sind auf F-15 und F-16 sowie auf ISR-Geschäftsflugzeugen für Sondermissionen im Einsatz. Das System ist auch mit MALE UAVs wie der MQ-9 kompatibel. Der MS-110-Sensor wurde aus dem DB-110-System entwickelt.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Avionik Remote Tower von Saab auf der NATO-Basis Geilenkirchen. Saab-System im Einsatz Geilenkirchen mit Digital Tower

Auf dem NATO-Luftwaffenstützpunkt Geilenkirchen ist der Digital Tower von...