in Kooperation mit
Störbehälter Northrop Grumman AN/ALQ-131 Northrop Grumman

Electronic Attack Pod Upgrade Program

Northrop Grumman modernisiert Störbehälter AN/ALQ-131

Northrop Grumman hat einen weiteren Auftrag für die Modernisierung der AN/ALQ-131 erhalten, mit dem die Zahl der aufgerüsteten Störbehälter bei der US Air Force deutlich erhöht wird.

Northrop Grumman erhielt den Auftrag im Wert von 44 Millionen Dollar nach einer Reihe von strengen Tests, um die Leistungsfähigkeit und Betriebsbereitschaft des Systems zu überprüfen. Die Versuche waren repräsentativ für aktuelle Kampfszenarien und beinhalteten mehrere Bedrohungen gleichzeitig. Der AN/ALQ-131A-Behälter demonstrierte die Fähigkeit, komplexe Bedrohungen zu identifizieren, zu lokalisieren und zu bekämpfen und das eigene Flugzeug während der Einsätze im umkämpften Luftraum zu schützen.

Das Herzstück des Electronic Attack Pod Upgrade Program (EAPUP) ist ein neuer, digitaler Frequenzspeicher, den Northrop Grumman in verschiedenen EloKa-Systemen verwendet.

Der AN/ALQ-131 Electronic Countermeasures (ECM) Pod ist das erfolgreichste EloKa-System, das je gebaut wurde. Northrop Grumman hat seit den 1980er Jahren mehr als 1600 Behälter gebaut. Das Upgrade ändert weder die Größe, das Gewicht oder den Leistungsbedarf des Behälters noch führt es zu einer obligatorischen Flugzeugmodifikation. Deshalb ist seine Verwendung an der A-10, der C-130, der F-15 und der F-16 problemlos.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Avionik Saab hat mit den Testflügen des Electronic Attack Jammer Pod begonnen. EAJP fliegt an der Gripen Saab testet neuen Störbehälter

Saab hat mit den Flugversuchen seines neuen Electronic Attack Jammer Pod...