in Kooperation mit

Emirates Engineering

Qantas lässt A380 in Dubai lackieren

8 Bilder

Die australische Fluggesellschaft Qantas hat die Techniksparte von Emirates mit der Neulackierung von A380 betraut.

Insgesamt acht Airbus A380 von Qantas sollen ab März eine neue Lackierung im Emirates Aircraft Appearance Center in Dubai erhalten. Zudem soll das Fahrwerk einer A380 im Februar ersetzt werden, wie Emirates Engineering am Montag mitteilte. Es ist die erste Zusammenarbeit der beiden Airlines im Bereich Instandhaltung.

"Wir haben hart daran gearbeitet, Effizienz- und Produktivitätsgewinne über alle Maintenance-Linien hinweg zu schaffen und somit Kapazität für externe Kunden freizugeben", so Mohammad Jaffar Nasser, Senior Vice President von Emirates Engineering. "Unser Ziel ist es, Dubai als Exzellenz-Center für die A380-Maintenance zu positionieren." Emirates ist der größte A380-Betreiber, aktuell umfasst die Flotte der Golf-Airline 101 der Superjumbos.

Das Emirates Aircraft Appearance Center ist nach Angaben von Emirates die größte Einrichtung zur Flugzeuglackierung, die einer Airline gehört. Im vergangenen Finanzjahr seien in dem Lackierhangar 38 Flugzeuge mit einer neuen Optik versehen worden. Dort werden auch die bekannten Aufkleber auf die Emirates-A380 und Boeing 777 aufgebracht, beispielsweise Fotos von Scheich Zayed, dem Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate, auf der 100. A380 der Airline.

Top Aktuell Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Emirates Alle Fakten Qantas
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht