in Kooperation mit
59 Bilder

Getriebefan als Airbus-Antrieb

Air New Zealand wählt PW1100G-JM für A320neo

Die Fluggesellschaft Air New Zealand hat sich für das PW1100G-JM als Antrieb der 13 fest bestellten Exemplare der Airbus-A320neo-Reihe entschieden. Der Getriebefan setzte sich gegen das LEAP-1A von CFM International durch.

Air New Zealand hatte am 1. Juni vergangenen Jahres zehn Airbus A320neo und drei A321neo bestellt. Nun ist die Entscheidung beim Antrieb für das PW1100G-JM der PurePower-Familie von Pratt & Whitney gefallen. Die Auslieferungen sollen zwischen 2017 und 2019 erfolgen. Der Vertrag mit der Airline schließt auch Unterstützungsdienstleistungen für bis zu 16 Jahre ein. Bis dato konnte Pratt & Whitney mehr als 6300 Exemplare der PurePower-Reihe einschließlich Optionen an 60 Kunden aus 30 Ländern verkaufen.

Unterdessen hat Pratt & Whitney das Christchurch Engine Center in Christchurch, Neuseeland, als offizielles Instandsetzungszentrum für den PW1100G-JM-Getriebefan ausgewählt. Das Gemeinschaftsunternehmen von Pratt & Whitney und Air New Zealand wurde vor rund 15 Jahren gegründet und seit dem mehr als 7000 Triebwerke instandgesetzt. Die Zahl der Beschäftigten beträgt mehr als 300.

31 Bilder
Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Alle Fakten Airbus A321neo

Lesen Sie auch
Flugzeuge