in Kooperation mit
Safran Ardiden TP Safran

Safran, MT-Propeller und ZF Luftfahrttechnik

Neue Propellerturbine für UAVs

Safran Helicopter Engines, ZF Luftfahrttechnik und MT-Propeller haben eine Kooperation bei einem neuen Turboprop-Triebwerk für europäische unbemannte Anwendungen vereinbart.

Die Propellerturbine wird von Safrans Ardiden 3 abgeleitet und nutzt Technologien aus dem Tech TP-Technologie-Demonstrator. MT-Propeller wird für den Propeller zuständig sein und ZFL für das Propellergetriebe und das Hilfsgetriebe.

Der Turboprop wird für den Betrieb in mittlerer und großer Höhe bis zu 45.000 Fuß optimiert und profitiert von einer einfachen Bedienbarkeit dank einer integrierten, digitalen Motor- und Propellersteuerung.

Safran zielt mit dem neuen Turboprop auf den Bedarf der Eurodrohne (European MALE RPAS), deren Entwicklung in den kommenden Monaten beauftrag werden soll. Unter Führung von Airbus Defence & Space sind Dassault Aviation und Leonardo als hauptsächliche Unterauftragnehmer beteiligt.

Die Ardiden 3 ist eine Wellenturbine der neuen Generation im Leistungsbereich von 1265 bis 1490 kW. Zwei EASA-zertifizierte Versionen, die Ardiden 3C und 3G, sind für den chinesischen Hubschrauber AC352 beziehungsweise die Kamow Ka-62 bestimmt während die Ardiden-1-Version in den indischen Hubschraubern Dhruv, LCA und LUH fliegt (bisher 200000 Stunden).

Mit dem Tech TP-Programm, das Teil von Clean Sky 2 ist, sollen Technologien validiert werden, die für die Entwicklung eines Turboprop der neuen Generation erforderlich sind, der einen um 15 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen bieten soll.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Triebwerke Neuer Turboprop von General Eectric Catalyst fordert Platzhirsch PT6 heraus

Erstmals seit 30 Jahren wird bei General Electric wieder ein...