ZeroAvia will die Dash 8 auf einen Wasserstoff-Elektro-Antrieb umrüsten. ZeroAvia

ZeroAvia plant Wasserstoff-Elektro-Antrieb für Dash 8

ZeroAvia und De Havilland Canada Wasserstoff-Elektro-Antrieb für Dash 8

De Havilland Canada und ZeroAvia haben eine Absichtserklärung zur Entwicklung eines Wasserstoff-Elektrischen-Antriebs für Dash 8-400 Flugzeuge unterzeichnet.

Im Rahmen der Absichtserklärung erhält De Havilland Canada eine Option auf den Kauf von 50 wasserstoffelektrischen ZeroAvia-Triebwerken. Die Unternehmen beabsichtigen, gemeinsam ein Service Bulletin für die Musterzulassung der Dash 8-400 zu erstellen, in dem ZeroAvias wasserstoffbetriebenes Triebwerk als Einbauoption für neue Flugzeuge angeboten wird, sowie ein vom OEM genehmigtes Nachrüstungsprogramm für in Betrieb befindliche Flugzeuge zu entwickeln. Es geht um den 2MW+ Antriebsstrang (ZA2000) von ZeroAvia.

Im Rahmen des Programms wird ZeroAvia mit Unterstützung von De Havilland Canada einen Flugdemonstrator mit einem Dash 8-400-Flugzeug entwickeln, um die Zertifizierung zu erleichtern und das betriebliche und kommerzielle Potenzial des Triebwerks zu demonstrieren.

Es ist beabsichtigt, eine geeignete Flugstrecke zu finden, auf der das Flugzeug eingesetzt werden kann, und eine Inbetriebnahme innerhalb der nächsten fünf Jahre anzustreben. ZeroAvia und De Havilland Canada beabsichtigen, gemeinsam Flugzeuge mit wasserstoff-elektrischen Triebwerken an Betreiber mit Power-by-the-Hour (PBH) Unterstützung zu vermarkten.

Im Oktober kündigte ZeroAvia eine Entwicklungskooperation mit der Alaska Air Group, der Muttergesellschaft von Alaska Airlines, für einen wasserstoff-elektrischen Antrieb an, der 76-sitzige Regionalflugzeuge über 500 Seemeilen fliegen kann, beginnend mit dem ersten Einsatz in einer Dash 8-400.

Im Rahmen seines ZA2000-Programms will ZeroAvia bis Ende 2022 die volle Schubkraft seiner 1,8-MW-Triebwerksvariante am Boden demonstrieren. Danach plant das Unternehmen die Zertifizierung seines ZA2000-Antriebsstrangs für 40- bis 80-sitzige Flugzeuge mit einer potenziellen Reichweite von mehr als 700 nautischen Meilen – etwa die Entfernung von Toronto nach Atlanta – bis 2026 und schließlich die Ausweitung auf Flugzeuge mit bis zu 90 Sitzen bis 2027.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Triebwerke Sparsam und clean Neue Triebwerke: sauberer Schub für die Zukunft

Die Triebwerksherrsteller arbeiten an emissionsarmen Antrieben.