in Kooperation mit
10 Bilder

Deutsches Museum

Deutsche Jäger wieder vereint

Die Umbauarbeiten auf der Museumsinsel machten den Umzug der Luftfahrtausstellung des Deutschen Museums notwendig. Nun sind die deutschen Klassiker wieder vereint und in der Ausstellung in Schleißheim für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Umzugsarbeiten auf der Münchener Museumsinsel sind abgeschlossen und die nötigen Umbauarbeiten in der Luftfahrthalle des Deutschen Museums können beginnen. Viele der Ausstellungsstücke sind zu groß gewesen um sie an einem Stück zu transportiert. Daher wurden unter anderem die Me 262 und die Me 163 zerlegt und für den Transport in die Außenstelle/Schleißheim vorbereitet.

Dort angekommen begann das Team der Flugwerft sogleich mit dem Zusammenbau der beiden Highlights. Seit Mitte Dezember sind sie wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Neben den beiden Messerschmitts sind noch weitere Flugzeuge von München nach Schleißheim umgezogen. Zum Beispiel die Dornier Libelle, die Junker A 50 Junior, der Hansa Jet sowie noch zwei weitere Me´s.  Alle Maschinen werden später auch am neuen Standort zu besichtigen sein und für den Zeitraum der Renovierung nicht im Depot verschwinden. 

Powered by
Zur Startseite