in Kooperation mit

Dornier Museum

Im Cockpit der Landshut

Foto: Dornier Museum

Anlässlich seines 10. Geburtstags lädt das Dornier Museum in Friedrichshafen am 7. April zum Tag der offenen Tür. Besucher können dann einen Blick in das sonst verschlossene Cockpit der Boeing 737-200 „Landshut“ werfen. Um 14 Uhr wird es ein Bürgergespräch mit den Projektverantwortlichen geben.

Powered by

Das Dornier Museum Friedrichshafen wird im Jahr 2019 zehn Jahre alt. Ein Grund zum Feiern. Museumschef David Dornier und sein Team wollen, dass die Menschen der Bodensee-Region daran teilhaben. Deshalb lädt das Museum am Sonntag, 7. April, von 10 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei freiem Eintritt bietet das Museum an diesem Tag Einblicke in die faszinierende Welt der Luft- und Raumfahrt sowie ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Angeboten wird auch die Möglichkeit, die „Landshut“ zu besichtigen.

„Landshut geöffnet“

Ein Shuttle-Bus fährt Interessierte zum Hangar, in dem die Maschine fachgerecht eingelagert ist und auf ihre Herrichtung wartet. Auch Zeitzeugen der Entführung der Boeing 737-200 werden vor Ort sein und um 12 Uhr werden Landshut-Co-Pilot Jürgen Vietor und der ehemalige GSG-9-Mann Aribert Martin beim Zeitzeugen-Talk befragt werden. Fragen zum Stand des Landshut-Projektes werden um 14 Uhr in einem Bürgergespräch von Museumsdirektor David Dornier und den beiden Wissenschaftlichen Mitarbeitern Dr. Barbara Wagner und Jannik Pfister beantwortet. Das Museum lädt außerdem zu Kurzführungen durch die Dauerausstellung, einem vielseitigen Kinderangebot und Rundflügen im Flugsimulator ein. Für ein gastronomisches Angebot ist gleichfalls gesorgt.

Das Dornier Museum hat am Tag der offenen Tür von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Parkplätze direkt am Museum wird empfohlen, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die BOB-Bahnhaltestelle am Flughafen Friedrichshafen und die Bushaltestelle „Dornier Museum“ sind nur wenige Schritte vom Museum entfernt.

Top Aktuell Westland Lysander beim RAF Museum in Cosford nach der Restaurierung. RAF Museum Cosford Lysander erstrahlt in neuem Glanz
Beliebte Artikel Militärhistorisches Museum Flugplatzfest in Gatow Deutsches Museum München Me 163: Kraftei wird durchleuchtet
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige