in Kooperation mit
20 Bilder

Eröffnung in einem halben Jahr

XB-70 Valkyrie wird Highlight in neuer Halle des USAF-Museums

Die XB-70 des National Museum of the United States Air Force wurde jüngst in die neue Halle in Dayton gebracht. Die einzige weltweit noch existierende Valkyrie wird Teil der neuen Forschungs- und Entwicklungsausstellung.

Eröffnet werden soll die neue Halle im Juni 2016. Sie ist 20000 Quadratmeter groß und wird neben der Prototypensammlung auch die Präsidentenflugzeuge des Museums sowie diverse Frachter beherbergen. Interessierte können sich online über den Umzug der verschiedenen Modelle informieren. Auf der Homepage des Museum ist ein genauer Zeitplan der Bewegungen zu finden.

Die North American XB-70 auf dem Weg zur neuen Ausstellung. Foto und Copyright: USAF LaRock

Der Prototyp des größten Mach-3-Versuchsflugzeugs wurde zu Beginn der 1960er Jahre von North American Aviation gebaut. Die Valkyrie sollte bei erfolgreicher Entwicklung die Nachfolge der noch heute aktiven B-52 Stratofortress antreten. Große Flughöhe und extrem hohe Geschwindigkeiten entsprachen den damaligen Ansprüchen und Wünschen des Militärs. Budgetkürzungen und ein tragischer Unfall bei der Flugerprobung, der zum Verlust des zweiten Protoypen führte, bedeuteten jedoch das vorzeitige Aus. Der knapp 60 Meter lange Jet wurde 1969, auf seinem letzten Flug, zur Wright-Patterson Air Force Base in Dayton/Ohio überführt

Powered by
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Militär