in Kooperation mit

Niederländische Exil-Bomberpiloten

B-25 der Dutch Squadron in Overloon

Eine North American B-25 Mitchell mit besonders interessanter Geschichte beherbergt das Nationale Kriegs- und Widerstandsmuseum im niederländischen Overloon unweit von Goch am Niederrhein.

Die North American B-25D mit der Baunummer 41-30792 wurde am 23.April 1944 an die RAF geliefert. Sie stellte den Bomber mit der Registrierung FR193 und dem Code „N-OL“ in der 320 (Dutch) Squadron in Dunsfold in Dienst.

Nach dem Krieg flog die B-25 unter anderem bei den niederländischen Maringefliegern. Foto und Copyright: Homberg

Die Staffel rekrutierte sich aus niederländischen Besatzungen, die sich nach Besetzung ihrer Heimat nach Großbritannien absetzen konnten. Nachdem die Maschine im zweiten Weltkrieg zuletzt von der RAF-Basis in Kirkbridge aus operierte, erfolgte nach Kriegsende die Verlegung nach Valkenburg und der Einsatz bei den niederländischen Marinefliegern. Nach wechselnden Registrierungen wurde die Maschine erst am 8.Juli 1954 außer Dienst gestellt.

Das Museum (Oorlogs- en Verzetsmuseum) in Overloon erinnert mit zahlreichen Exponaten im „Liberty Park“ an die Besetzung und Befreiung der Niederlande und Europas. Die Gegend um den kleinen Ort war vom 24. September bis 16.Oktober 1944 Schauplatz der größten Panzerschlacht auf niederländischem Boden. Als weitere Luftfahrzeuge aus dem zweiten Weltkrieg stellt das Museum eine Spitfire FR.XVIII und eine Fieseler Fi 103 (V1) aus.

Powered by
Zur Startseite