in Kooperation mit
Lockheed Martin F-35A der US Air Force auf der Hill AFB. USAF

Einigung zwischen Lockheed Martin und Pentagon

Deal für 478 weitere F-35

Das F-35 Joint Program Office und Lockheed Martin haben eine Vereinbarung über die Lieferung von 478 Lightning II im 34 Milliarden Dollar geschlossen. Sie betrifft die Produktionslose 12 bis 14.

Laut Lockheed Martin enthält der Deal weitere Preissenkungen für den Stealth-Fighter auf 77,9 Millionen Dollar für die F-35A, 101,3 Millionen für die F-35B und 94,4 Millionen Dollar für die Navy-Version F-35C im Produktionslos 14. Dies entspricht laut Hersteller einer Reduzierung gegenüber Los 11 um 12,7 Prozent.

„Die Senkung der Kosten ist entscheidend für den Erfolg dieses Programms. Ich freue mich, dass sich das F-35 Joint Program Office und Lockheed Martin auf diesen richtungsweisenden Drei-Lot-Deal geeinigt haben. Diese Vereinbarung ... bringt uns unter 80 Millionen Dollar für eine USAF F-35A von Los 13 – ein Lot früher als geplant“, sagte Air Force Lt. Gen. Eric Fick, F-35 Program Executive Officer.

Von den Flugzeugen der Lose 12 bis 14 gehören 351 zur A-Variante, 86 zur SOVL-Version B und 41 zur C-Version.

291 sind für die US-Streitkräfte bestimmt, 127 für Internationale Programmpartner und 60 für Exportkunden. Lockheed Martin wird 149 F-35 in Lot 12, 160 Flugzeuge in Lot 13 and 169 in Lot 14 liefern.

Konkret hat das Pentagon am Montag in seiner Vertragsliste eine Auftragsänderung veröffentlicht. Sie sieht die Anschaffung von 114 F-35 vor. Davon gehen 48 F-35A an die USAF, 20 F-35B an das Marine Corps, neun F-35C an die US Navy, 12 F-35A an Norwegen, 15 F-35A an Norwegen und acht F-35A und zwei F-35B Flugzeuge an Italien. Sie sollen bis März 2023 abgeliefert sein.

Derzeit fliegen mehr als 450 Lightning II von 19 Stützpunkten auf der ganzen Welt. Mehr als 910 Piloten und 8.350 Instandhalter wurden geschult, und die F-35-Flotte hat mehr als 220.000 Flugstunden überschritten.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Nach Einstieg von Boeing Embraer KC-390 heißt jetzt C-390 Millennium

Embraer wird sein Transportflugzeug KC-390 künftig als „C-390 Millennium“...