Grounding aufgehoben
Rumänische MiG-21 LanceR fliegen doch weiter

Die rumänischen Luftstreitkräfte haben ihre MiG-21 LanceR nun doch wieder in Betrieb genommen. Sie sollen noch ein Jahr eingesetzt werden.

Rumänische MiG-21 LanceR fliegen doch weiter
Foto: Rumänische Luftwaffe

Die Entscheidung wurde vom Obersten Rat für Nationale Verteidigung gefällt. MiG-21 LanceR werden bis zum 15. Mai 2023 ausschließlich für die Durchführung der spezifischen Missionen der Luftraumüberwachung und für die Aufrechterhaltung der Flugausbildung der ausgewählten Piloten verwendet, heißt es. Die rumänische Luftwaffe hatte die kampfwertgesteigerten Sowjet-Fighter im April wegen mehrerer Unfälle mit teils tödlichem Ausgang gegroundet.

F-16 aus Norwegen

Nun erhalten die MiG-21 also doch noch einmal eine Gnadenfrist. Gleichzeitig sollen jedoch Maßnahmen ergriffen werden, um den Erwerb der 32 F-16 aus Norwegen zu beschleunigen, die in der nächsten Zeit zwei weitere Staffeln innerhalb der rumänischen Luftwaffe bilden werden. Der Gesetzesentwurf zur Genehmigung dieser Übernahme wird dem rumänischen Parlament so bald wie möglich vorgelegt.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 01 / 2023

Erscheinungsdatum 04.12.2022

Abo ab 14,00 €