in Kooperation mit

Erste Kaufabsichtserklärungen

Northrop Grumman zeigt Firebird in Fairford

Northrop Grumman Firebird fliegt bemannt und unbemannt. Foto: Northrop Grumman

Auf dem Royal International Air Tattoo am Wochenende wird sowohl bemannt als auch unbemannt einsetzbare Firebird sein Europadebüt geben. Zwei Interessenten gib es bisher.

Im Vorfeld des RIAT sagte Northrop Grumman, dass man Verträge mit Tenax Aerospace und Grand Sky Development Company über die Rechte zum Kauf von Firebirds unterzeichnet habe.

Grand Sky ist das erste kommerzielle unbemannte Luftfahrzeug-Test- und Trainingszentrum der USA in Grand Forks, North Dakota, ,während sich Tenax Aerospace als „ein führender Anbieter von Spezialflugzeugen und damit verbundenen Dienstleistungen für die US-Regierung und kommerzielle Kunden bezeichnet.

“Firebird ermöglicht es Tenax Aerospace, ... Anpassungsfähigkeit und Flexibilität bei der Datenerfassung zu einem äußerst erschwinglichen Preis anzubieten, um die Bedürfnisse unserer anspruchsvollen Kunden aus der US-Regierung ... zu erfüllen„, sagte Tom Foley, Chairman, Tenax Aerospace.

Firebird ist in bemannter, autonomer und optional pilotierter Konfiguration erhältlich. Das von einem Kolbenmotor angetriebene Fluggerät bietet breitbandige Line-of-Sight (LoS)- und/oder Beyond-Line-of-Sight (BLoS)-Datenverbindungen, bordeigene Speicherung und Verarbeitung für eine schnelle Datenverwertung. Das Design des Systems ermöglicht einen schnellen Sensorwechsel, wodurch die Integrationszeit der ersten Nutzlast von Monaten auf Tage reduziert wird und ein schneller Wechsel in weniger als einer Stunde ermöglicht werden,

Firebird bietet mehr als 30 Stunden Ausdauer und bis zu 25.000 Fuß Flughöhe. Die Geschwindigkeit beträgt etwa 370 km/h.

Das bei Scaled Composites in Mojave entwickelte Flugzeug ist bereits 2010 zum ersten Mal geflogen, wurde jedoch seither nicht intensiv vermarktet.

Top Aktuell Neues UCAV von Suchoi Russische Kampfdrohne „Ochotnik“ fliegt
Beliebte Artikel Neues UCAV von Suchoi Russische Kampfdrohne „Ochotnik“ fliegt Korean Air KUS-VH Erstflug am 30. Juli 2019 Entwicklungsprogramm für bewaffneten Helikopter Korean Air fliegt unbemannten MD500
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige