in Kooperation mit
US Navy
7 Bilder

Die erste Boeing F/A-18E Super Hornet für die Blue Angels

Neues Einsatzmuster Das ist die erste Super Hornet für die Blue Angels

Seit 1986 fliegen die Blue Angels, das Kunstflugteam der US Navy, ihre Vorführungen mit der F/A-18C Hornet. Damit ist nächstes Jahr Schluss: Die Hornets werden durch Super Hornets ersetzt. Die erste von 18 Stück ist Anfang der Woche bei den "Blues" eingetroffen.

Der Wechsel hat offiziell begonnen: Am Montag, dem 27. Juli landete Navy Captain Eric Doyle mit der ersten blau lackierten F/A-18E Super Hornet auf der Naval Air Station Pensacola in Florida. Dort, auf der Homebase der Blue Angels, wurde das neue Teammitglied der legendären Kunstflugstaffel feierlich willkommen geheißen. Captain Doyle, als Programmdirektor für die Umrüstung der "Blues" auf das neue Einsatzmuster verantwortlich, übergab den Kampfjet mit der Nummer 1 am Heck nach der Landung an Blue Angels-Leader Brian Kesselring.

Hommage an den ersten Leader

Auf dem Rumpf der neuen Super Hornet prangte bei Ankunft jedoch nicht etwa Kesselrings Name, so wie man es eigentlich erwartet hätte. Vielmehr ehrten die Blue Angels mit einer besonderen Aktion ihren allerersten Flight Leader Lt. Cmdr. Roy "Butch” Voris. Das Fliegerass des Zweiten Weltkriegs hatte das 1946 aufgestellte Kunstflugteam in seinen Anfangsjahren angeführt. 74 Jahre später steht der Name des 2005 verstorbenen Veteranen nun unter dem Cockpit der ersten blau-goldenen F/A-18E.

US Navy
Übergabe der ersten Super Hornet an die Blue Angels: Die Flugzeuge des Kunstflugteams besitzen keinerlei Bewaffnung, dafür die obligatorische Rauchanlage.

Ablösung nach 34 Jahren

Für die heutige Blue Angels-Generation beginnt mit Übernahme des Flugzeugs derweil die heiße Wechselphase. 34 Jahre lang war die F/A-18C bei der Kunstflugstaffel erste Wahl, kein anderes Flugzeugmuster flog je länger für die Blue Angels. Bis Ende des Jahres sollen alle 18 Super Hornets, darunter zwei Doppelsitzer, in Pensacola eingetroffen sein. Das neue Einsatzmuster wird dann planmäßig zum Beginn der Airshow-Saison 2021 seine Publikumspremiere feiern.

Screenshot Youtube
Die erste Blue Angels-Super Hornet ist auch im Film "Top Gun 2" zu sehen - sofern dieser endlich einmal in die Kinos kommt.

Jet spielt Hauptrolle in "Top Gun 2"

Bei den für die Blue Angels bestimmten F/A-18E handelt es sich durchweg um frühe Serienmodelle aus der sogenannten Low-Rate Initial Production (LRIP). Die Jets zählen damit zu den ältesten existierenden Super Hornets und haben teilweise abenteuerliche Biographien. So war die nun in Pensacola übergebene "Nummer 1" vor ihrem Eintritt ins Kunstflugteam im Filmgeschäft tätig – als Einsatzflugzeug von Captain Pete "Maverick" Mitchell alias Tom Cruise am Set von "Top Gun 2".