in Kooperation mit

Versuch über der Tonopah Test Range

Erster Abwurftest mit der Atombombe B61-12

26 Bilder

Eine F-15E von der Nellis AFB hat den ersten Abwurftest mit der neuen B61-12 LEP durchgeführt. Die Atombombe soll vorhandene B61-3, - 4, - 7 und -10 ablösen.

Die Entwicklungsphase des so genannten Life Extension Program (LEP) läuft seit Februar 2012. Es geht darum, vorhandene B61-Atombomben aufzuarbeiten und diese mit einem von Boeing entworfenen Steuerteil im Heck zu versehen. Damit wird die Präzision der mit einem 50-Kilotonnen-Sprengkopf versehenen Bombe erhöht.

Vor dem jetzigen ersten von drei Abwurftests waren von Juli bis Dezember 2014 acht Tragflugversuche mit der B-2, der F-16 und der F-15E durchgeführt worden. Für Tests mit einem neuen Radar wurden 2013 Bombenkörper von einem Hubschrauber abgeworfen. Zudem führte man Windkanalversuche durch.

Die Standardisierung auf die B61-12 soll ab Anfang des nächsten Jahrzehnts durchgeführt werden. Dafür steht die Beschaffung von etwa 480 Bomben im Raum. Sie sind auch für die Tornados der Luftwaffe vorgesehen. Diese stehen im Rahmen der Nuklearen Teilhabe in Büchel bereit, wo die Vereinigten Staaten ein Lager mit Atombomben haben.

Neues Heft
Top Aktuell Die letzte mit einem neuen Flügel ausgerüstete A-10 Thunderbolt II auf der Hill AFB Zwischenfall nahe Tucson A-10 feuert bei Übung irrtümlich Rakete ab
Beliebte Artikel Alle Fakten US Air Force Die letzte mit einem neuen Flügel ausgerüstete A-10 Thunderbolt II auf der Hill AFB Zwischenfall nahe Tucson A-10 feuert bei Übung irrtümlich Rakete ab
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige