in Kooperation mit
CNSA

Chinesicher Rover landet auf dem Mars

Tianwen 1 Chinesicher Rover landet auf dem Mars

Premiere für Chinas Raumfahrt: Am Samstag erreichte das Tianwen-1-Landemodul sicher die Mars-Oberfläche. An Bord befindet sich auch der erste chinesische Mars-Rover Zhurong.

China ist erstmals die Landung eines Raumfahrzeugs auf dem Roten Planeten gelungen. Das Tianwen-1-Landemodul trennte sich am 15. Mai vom Orbiter und führte den Eintritt in die Mars-Atmosphäre, den Abstieg sowie die Landung autonom nach einem vordefinierten Programm sowie mithilfe von Sensordaten durch, so die chinesische Raumfahrtbehörde CNSA.

An Bord des Landers befand sich Mars-Rover Zhurong, der mindestens drei Monate lang die Umgebung rund um die Landestelle Utopia Planitia erkunden soll. Es ist der insgesamt sechste Rover auf dem Mars. Alle fünf Vorgänger sind US-amerikanischer Herkunft.

Zhurong ist nach Angaben der CNSA 1,85 Meter hoch und wiegt 240 Kilogramm. Das semi-autonome Fahrzeug ist mit sechs Rädern ausgestattet und kann 200 Meter pro Stunde zurücklegen. Es ist mit sechs wissenschaftlichen Instrumenten bestückt, darunter eine Multispektralkamera, ein Wettersensor und ein Georadar.

Die Tianwen-1-Mission ist am 23. Juli 2020 mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 5 vom Kosmodrom Wengchang aus gestartet. Es ist die erste interplanetare Mission Chinas. Am 24. Februar erreichte die Sonde einen Parkorbit um Mars und untersuchte die mögliche Landestelle.

Tianwen-1 ist aktuell eine von drei Mars-Missionen: Im Rahmen von Mars 2020 hat die NASA den Rover Perseverance bereits am 18. Februar erfolgreich im Jezero-Krater landen lassen. Am 9. Februar war auch die erste interplanetare Sonde der Vereinigten Arabischen Emirate, Al-Amal in einer Umlaufbahn um den Mars angekommen.