Airbus Helicopters Ergebnisse 2021. Airbus Helicopters

Besseres Jahr 2021 für Airbus Helicopters

414 Aufträge Besseres Jahr für Airbus Helicopters

Mit deutlich mehr Bestellungen und leicht erhöhter Produktion lief 2021 für Airbus Helicopters besser als das Corona-Krisenjahr 2020.

Im Jahr 2021 verzeichnete Airbus Helicopters 419 Bruttoaufträge (netto: 414) und zeigte damit solide Anzeichen einer Erholung von der Marktsituation im Jahr 2020, die durch die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie stark beeinträchtigt war. (2020 – 289 Brutto-/ 268 Nettoaufträge).

Die Auslieferungen stiegen von 300 im Jahr 2020 auf 338 im Jahr 2021. Somit erreichte Airbus Helicopters nach eigenen Berechnungen einen vorläufigen Anteil von 52 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt und bestätigte seine Position als Marktführer.

Der Anstieg der Aufträge für leichte Hubschrauber, H125 (fast 50 Prozent mehr) und H130 (mehr als verdoppelt) spiegelt die Erholung des zivilen und halbstaatlichen Marktes wider. Wichtig waren zudem Großaufträge staatlicher Stellen in Frankreich (40 H160 zivile und militärische Versionen, acht H225M und zwei H145), Spanien (36 H135) und Deutschland (acht H145 für die bayerische Polizei). Dürftig bleibt allerdings der zivile Absatz der neuen Modelle H160 und H175.

Das Unternehmen hat seine Auslieferungen der fünfblättrigen H145 im Jahr 2021 hochgefahren und Ende Mai die erste fünfblättrige H145-Nachrüstung an die DRF Luftrettung ausgeliefert. Weitere wichtige Auslieferungen waren die erste H225M für Singapur im März sowie die erste H225M in einer Seekampfkonfiguration für die brasilianische Marine und der erste NH90 TTH für Katar. In Nordamerika nahm die US Army den ersten UH-72B aus dem Airbus Helicopters-Werk in Columbus, Mississippi, entgegen. Außerdem wurde nach vielen Verzögerungen der erste H160 an den japanischen Betreiber All Nippon Helicopter ausgeliefert.

Erfolge gab es lauf Airbus Helicopters bei der Vermarktung der HCare-Wartungsangebote. Neue und wiederkehrende Kunden wie Air Methods unterzeichneten im Februar einen zusätzlichen Vertrag über 80 EC135. Im Jahr 2021 erweiterte das Unternehmen sein Angebot um HCare Classics, ein maßgeschneidertes Paket von Dienstleistungen für die rund 2000 in Betrieb befindlichen Hubschrauber der Typen H120, Dauphin, Puma und Gazelle. HDataPower ist ein Angebot für Kunden mit Helionix-ausgerüsteten Hubschraubern, das dank Digitalisierung die von den Hubschraubersystemen generierten Daten nutzt um höhere Flottenverfügbarkeit und optimierte Kosten zu erreichen.

Zivil Flugzeuge Bombardier Global 8000 Das neue Business-Flaggschiff für die Ultralangstrecke

Bombardier hat auf der EBACE in Genf sein neues Flaggschiff Global 8000...