in Kooperation mit

430 zusätzliche A320neo

Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

59 Bilder

Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus auf der Dubai Air Show bekannt.

Der angekündigte Auftrag sähe den Kauf von 273 Airbus A320neo und 157 Airbus A321neo vor. Der Listenwert des Gesamtbestellung läge bei 49,5 Mrd. Dollar. Indigo Partners, ein Unternehmen des US-Investors Bill Franke, hatte bereits 427 Flugzeuge der A320-Familie bestellt und gehört zu den größten Airbus-Kunden. "Dieses beachtliche Bekenntnis für 430 zusätzliche Flugzeuge zeigt, wie optimistisch wir das Wachstum unserer Familie von Niedrigpreis-Airlines einschätzen und wieviel Vertrauen wir haben, dass die A320neo-Familie dafür die richtige Plattform ist", sagte Bill Franke. 

Geplant sind folgende Flottenerweiterungen mit Hilfe der neuen Bestellung:

•Wizz - 72 A320neo, 74 A321neo

•Frontier - 100 A320neo, 34 A321neo

•JetSMART - 56 A320neo, 14 A321neo

•Volaris - 46 A320neo, 34 A321neo

Die Triebwerksauswahl will Indigo Partners erst später bekannt geben.

Top Aktuell Pilatus, PC-24, Bundesrat, Schweiz Neuer Regierungsjet für die Schweiz Pilatus-Business Jet als VIP-Transporter
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A321neo Alle Fakten Airbus A320neo
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.