in Kooperation mit

A3 by Airbus

Vahana startet zum Erstflug

Vahana, das rein elektrische, selbstgesteuerte Flugzeug von A³ by Airbus hat in Pendleton, Oregon, seine ersten Schwebeflüge absolviert.

Wie A³ by Airbus jetzt mitteilte, hob das Kipprotormuster am Mittwoch um 8:52 Uhr Ortszeit erstmals ab und erreichte bei einer Flugdauer von 53 Sekunden eine Höhe von fünf Metern bevor es sicher wieder aufsetzte.

Der Erstflug vollständig selbstgesteuert und Vahana absolvierte am nächsten Tag einen zweiten Flug. Das Vahana-Team wird nun weitere Flugtests bis hin zum Transitions- und Vorwärtsflug durchführen.

„Der Erstflug von Vahana demonstriert die einzigartige Fähigkeit von Airbus, ehrgeizige Ideen schnell umzusetzen … Für A³ beweist dies, dass wir mit aggressiven Projektzeitplänen sinnvolle Innovationen liefern können, um Airbus einen echten Wettbewerbsvorteil zu verschaffen", sagte Rodin Lyasoff, CEO von A³ und ehemaliger Project Executive von Vahana.

„Unser Ziel ist es seit langem, ein elektrisches VTOL-Flugzeug für eine Person zu entwerfen und zu bauen, das dem wachsenden Bedürfnis nach urbaner Mobilität gerecht wird“, erklärte Lovering. Dafür werden „die neuesten Technologien wie Elektroantrieb, Energiespeicherung und Bildverarbeitung“ genutzt.

Mit MAGicALL wurde zuletzt ein neuer Partner für die Motoren gefunden. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen entwirft und fertigt kundenspezifische, hochmoderne Komponenten (Motoren, Generatoren, Transformatoren usw.) mit beeindruckender Leistung und kurzen Lieferzeiten.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge „SSJ-New“ ab 2024? Suchoi will den Superjet russischer machen

Der Suchoi Superjet ist Russlands erstes Verkehrsflugzeug, dessen...