in Kooperation mit

Acropolis Aviation baut sein Angebot aus

Erste ACJ320neo übergeben

Der britische VVIP-Charteranbieter Acropolis Aviation hat am Airbus-Hauptsitz im französischen Toulouse den weltweit ersten Airbus ACJ320neo übernommen.

Das Flugzeug wird von Toulouse nach Basel fliegen, wo AMAC Aerospace mit dem Ausbau der Kabine beginnen wird. „Dies ist ein historischer Tag für Acropolis Aviation. Wir freuen uns sehr darauf, das Flugzeug Ende des Jahres unseren Kunden vorzustellen", kommentierte CEO Jonathan Bousfield. Airbus ACJ-Präsident Benoit Defforge fügte hinzu: „Die Auslieferung des ersten ACJ320neo ist der jüngste Meilenstein in der Einführung einer komplett neuen ACJ-Familie, die noch mehr Komfort, Reichweite und Mehrwert bietet, den Business-Jet-Kunden schätzen."

Die Gesaltung des Innenraums steht unter der Leitung des Alberto-Pinto-Designers Yves Pickardt, der auch die Kabine der ACJ319 von Acropolis Aviation entworfen hat. Die ACJ320neo Platz bietet Platz für 19 Passagiere und verfügt über ein Schlafzimmer sowie ein luxuriöses Bad. Der vordere Lounge- und Essbereich wurde ebenfalls erweitert, um höchsten Komfort mit moderner Technologie und Konnektivität zu bieten. „Die Unterkünfte richten sich an unsere Reisenden, von Staatsoberhäuptern bis hin zu Privatpersonen, die geschäftlich oder privat unterwegs sind ", fügte Jonathan Bousfield hinzu.

Mit dem neuen Business Jet rundet das 28 Mitarbeiter starke Unternehmen Acropolis Aviation sein Angebot nach oben ab. Das bisherige Flaggschiff, der Airbus ACJ319 mit der Kennung G-NOAH, wurde im März 2010 in Dienst gestellt.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Boeing 777 als fliegende Forschungsplattform Boeing ecoDemonstrator besucht Frankfurt

Am Dienstag ist in Frankfurt ein seltenes Forschungsflugzeug zu Gast, der...