in Kooperation mit
18 Bilder

Airbus Corporate Helicopters

Airbus gründet neue Tochter für VIP-Hubschrauber

Nach den "Airbus Corporate Jets -ACJ" gründet Airbus auch für die hauseigenen Hubschrauber eine Geschäftsreisetochter, "Airbus Corporate Helicopters - ACH".

Die neue Marke Airbus Corporate Helicopters (ACH) gab Airbus am Montag auf der Branchenmesse EBACE 2017 in Genf bekannt. Das Unternehmen wolle mit außerordentlich hochwertiger Ausstattung, Verarbeitung und individuellem Service für höchste Ansprüche seine Führungsrolle auf dem Privat- und Geschäftskundenmarkt ausbauen. 

Ähnlich wie die Schwestermarke Airbus Corporate Jets (ACJ) werde ACH bestehende und künftige Kunden von der Wahl des richtigen Hubschraubers bis hin zur individuellen Ausstattung umfassend und exklusiv betreuen. Zudem profitierten Kunden vom Supportservice, der weltweit für höchste Maschinenverfügbarkeit sorge und durch intensive Betreuung und Unterstützung durch den Hersteller auch zum Werterhalt des Hubschraubers beitrage.

Hubschrauber eigneten sich durch ihre einzigartigen Fähigkeiten bestens für das Corporate und VIP-Segment. Sie brächten Geschäfts- und Privatkunden direkt vom Start zum Ziel und ermöglichten VIP-Kunden einen luxuriösen Lebensstil, indem diese komfortabel zwischen ihren Residenzen reisen oder entlegene, schwer zugängliche Orte besuchen könnten, so Airbus.

Bei der Ausstattung arbeitet ACH mit Luxusmarken und -designern wie Hermès, Mercedes-Benz und Peder Eidsgaard, zusammen. Für eine besonders hohe Einsatzverfügbarkeit führt ACH mit "HCare First" ein Supportpaket ein, das Kunden weltweit Unterstützung durch einen festen Ansprechpartner bieten soll.

6 Bilder
Zur Startseite