in Kooperation mit

Airbus-Langstreckenjet

Air China übernimmt ihre erste A350

33 Bilder

Air China hat heute in Toulouse seine erste von zehn bestellten A350-900 übernommen. Die nationale Fluggesellschaft ist nach Cathay Pacific und Hong Kong Airlines der erste chinesische Festland-Kunde für den Langstreckenjet.

Die von Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken angetriebene A350-900 von Air China verfügt über eine Dreiklassenkabine mit 312 Sitzplätzen: 32 Business, 24 Premium Economy und 256 Economy. Die Fluggesellschaft wird das neue Flugzeug zunächst auf ihren Inlandsstrecken einsetzen, gefolgt von Flügen zu internationalen Zielen.

Air China hat derzeit 201 Airbus-Verkehrsflugzeuge im Einsatz, darunter 142 Flugzeuge der A320-Familie und 59 Flugzeuge der A330-Familie.

Bis Ende Juli 2018 hat Airbus insgesamt 890 Festbestellungen für die A350 XWB von 46 Kunden weltweit erhalten.

Top Aktuell Endmontage liefert nur noch MAX und Militärversionen Boeing baut die letzte 737 NG
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A350-900 Beim Landeanflug in Harare Boeing 747 von KLM verliert Landeklappe
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.