in Kooperation mit

Airbus-Langstreckenjet

Hong Kong Airlines übernimmt ihre erste A350-900

33 Bilder

Als 15. Fluggesellschaft hat Hong Kong Airlines ihre erste A350-900 übernommen. Sie ist von AerCap geleast.

Nach einer anfänglichen Einführungsphase auf Regionalstrecken wird die A350-900 von Hongkong Airlines im Dezember dieses Jahres den Langstreckenflugbetrieb aufnehmen und zunächst Los Angeles bedienen.

Insgesamt übernimmt Hong Kong Airlines 21 Airbus A350 XWB, davon 15 Airbus A350 XWB direkt von Airbus erworben und sechs von Dritten geleast.

Hong Kong Airlines hat seine A350-900 mit einem Premium-Layout in drei Klassen mit insgesamt 334 Sitzen ausgestattet, davon 33 in der Business Class (umwandelbar in voll flache Betten), 108 in der neuen Kabinenklasse „Economy Comfort“ und 193 in der Economy Class. Das Flugzeug verfügt über die Die neuesten Kabinenprodukte der Airline, einschließlich eines komplett neuen Unterhaltungssystems und vollständiger Bordkonnektivität.

Airbus hat bisher insgesamt 848 Festbestellungen für die A350 XWB bei 45 Kunden weltweit verbucht.

Top Aktuell 737-Großkunde nutzt neue Versionsbezeichnung UPDATE: Ryanair schafft Schriftzug „MAX“ ab
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A350-900 Förderung alternativer Verkehrsmittel Frankreich will Flugtickets besteuern
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.