in Kooperation mit

Airshow-Impressionen

Das war der erste Tag auf dem Pariser Aérosalon

Brütende Sommersonne, zwei enthüllte Kampfjetstudien und zweieinhalb Stunden Action am Himmel: Auch abseits der heißen Branchenmeldungen war der erste Tag des Pariser Aérosalons einen Besuch wert. Unser Foto-Report aus Le Bourget – mit der Airshow im Fokus.

Gnadenlos brutzelte die Mittagssonne vom Himmel über Le Bourget, als am Montag gegen 14 Uhr die ersten Flugzeuge aufstiegen. Sonnenbrandwetter vom Feinsten, Hitzeflimmern in der Luft – und ein Flugprogramm, das eindeutig von den europäischen Platzhirschen dominiert wurde: Die Airbus-Testpiloten zeigten, dass A330neo und A350-1000 deutlich mehr können, als nur von A nach B zu fliegen. Dassault schlug den Bogen von der Rafale zur Falcon 8X. Und Tiger und NH90 vertraten die Helikopter-Fraktion.

Letztere wurde vom türkischen Kampfhubschrauber Atak und dem russischen Ansat komplettiert – die Russen hielten mit der Beriew Be-200 außerdem das Monopol in Sachen Amphibien- und Löschflugzeuge. Boeing führte die 787 seines Kunden Air Tahiti Nui vor. Und Embraer zeigte die ganze Bandbreite seines Portfolios, vom Businessjet Praetor 600 über den Militärfrachter KC-390 bis hin zum „Tech Lion“, dem Regionalflugzeug E195-E2. Außerdem feierten am Montag in Paris zwei Mockups künftiger Kampfjets Premiere...

New Generation Fighter
Neues Heft
Top Aktuell An-12 und An-74 setzen ohne Fahrwerk auf Zwei Antonow-Bauchlandungen in 24 Stunden
Beliebte Artikel Alter Jet mit neuem Antrieb Statt 797: Baut Boeing die 767-X? Boeing Porsche Kooperation mit Boeing für „urbane Flugmobilität“ Porsche will Elektrodrohne testen
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.