in Kooperation mit
French Painter (Aviation Toulouse)

Ankunft in Istanbul: Turkish Airlines hat ihre erste A350

Ankunft in Istanbul Turkish Airlines hat endlich ihre erste A350

25 A350-900 hat Turkish Airlines bei Airbus bestellt. Die erste davon ist am gestrigen Donnerstag endlich in Istanbul eingetroffen. Eigentlich sollte der Zweistrahler längst im Liniendienst sein, doch die Corona-Pandemie verhinderte eine planmäßige Lieferung.

Sie ist der neue Stolz von Turkish Airlines – und sie ist endlich zu Hause: Am 22. Oktober überführte der türkische Flag Carrier seine erste A350-900 vom Airbus-Hauptwerk in Toulouse zum neuen Istanbuler Flughafen. Die Reise dauerte knapp drei Stunden, ging in bis zu 43.000 Fuß Höhe (13.100 Meter) und endete mitten in der Nacht: Um 2:24 Uhr Ortszeit setzte das brandneue Flaggschiff, das die Kennung TC-LGA trägt, als Turkish-Flug TK6834 auf dem Mega-Airport auf.

Erstflug im März, Lieferung im Oktober

Erwartet worden war der Auslieferungsflug schon viel früher – sieben Monate früher, um genau zu sein. Denn eigentlich hatten Airbus und Turkish den März als als Auslieferungsmonat vereinbart. Der erste Linienflug der als Seriennummer 403 gelisteten Maschine war für den 13. April angesetzt und hätte nach London-Heathrow führen sollen. Tatsächlich stieg der Jet pünktlich am 13. März zum ersten Mal in den Toulouser Himmel. Doch bekanntlich kam trotzdem alles anders: Corona durchkreuzte alle Pläne, die fertige A350 musste in Toulouse auf ihr Türkei-Debüt warten.

Zweite A350 schon im Anmarsch

Dafür erfolgt die Lieferung nun gleich im Doppelpack, schenkt man einem Bericht der türkischen Zeitung Hürriyet Glauben: Demnach soll die zweite Maschine, sie trägt das Kennzeichen TC-LGB und flog erstmals am 4. Juni 2020, ebenfalls noch vor nächster Woche nach Istanbul überführt werden. Eingesetzt wird das Zweistrahler-Pärchen dann zunächst nur innertürkisch, um Crews und Personal auf dem neuen Muster zu schulen. Erste Destination ist am 1. November offenbar Antalya. Danach sollen laut Hürriyet London und Dubai als erste internationale Ziele folgen.