in Kooperation mit

Auslieferung im kommenden Jahr

airBaltic wird erster Betreiber der Bombardier CS300

50 Bilder

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic wird die CS300 in der zweiten Jahreshälfte 2016 übernehmen und damit der erste Betreiber der größeren CSeries-Variante werden.

Die Airline hat 13 Exemplare der Bombardier CS300 fest bestellt und hält Optionen für sieben weitere Maschinen. Derweil ist die Flugerprobung der kleineren CS100 nahezu abgeschlossen, wie das kanadische Unternehmen auf der Dubai Airshow mitteilte. Die Zulassung durch die kanadische Transportbehörde ist nach wie vor für dieses Jahr vorgesehen. Bis dato absolvierte die CSeries-Flotte mehr als 1000 Flüge. Unterdessen hat die CS100 den Flugbetrieb unter Liniendienst-Bedingungen aufgenommen. Der erste dieser so genannten Function-and-Reliability-Flüge (F&R) mit der sechsten gebauten CS100 führte von Mirabel über Moncton, New Brunswick, Halifax und St-John's wieder zurück nach Mirabel. Zunächst sind 15 Verbindungen zu Flughäfen in Kanada und 20 zu Airports in den USA geplant. Anschließend stehen Flüge in Europa auf dem Programm.

Top Aktuell Größter Zweistrahler der Welt vor dem Erstflug Boeings erste 777X ist hallenfertig
Beliebte Artikel Alle Fakten airBaltic Justiz ermittelt gegen Boeing Bericht: Gravierende Verstöße bei Zulassung der 737 MAX
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.